• Eliane Fischer

Federleichte Regentage


Auch Regentage sind schöne Tage. Das zeigt das Bilderbuch "Wolkenbrot" von Baek Hee Na und Kim Hyang Soo. Mixtvision hat den Bestseller neu herausgegeben. Ganz grosse Empfehlung!

Das grösste Lob vorneweg: Seit "Wolkenbrot" bei uns eingezogen ist, kommt für unsere dreijährige Tochter am Abend kein anderes Buch zum Vorlesen in Frage. Ich verstehe sie. Aber woher kommt der Zauber dieses Bilderbuchs?

Ein Erklärungsversuch

Die Koreanerin Baek Hee Na erzählt in "Wolkenbrot" die Geschichte eines Regentages: Ein Katzenkind erwacht und sieht den Regen vor dem Fenster. Es weckt seine kleine Schwester und sie ziehen sich an, um in den Regen hinauszugehen. So richtig lange schauen sie in den Himmel.

"Wir ahnten, dass heute etwas ganz Besonderes passieren würde."

Und so ist es denn auch: Dei beiden entdecken in den Ästen eines Baumes eine kleine Wolke. Diese bringen sie nach Hause zur Mutter, die daraus mit Wasser, Milch, Hefe, Salz und Zucker Brötchen bäckt. Der Vater hat es so eilig, ins Büro zu kommen, dass er nicht warten kann, bis die Brötchen fertig sind. Zwanzig Minuten später steigen die Brötchen - Wolkenbrötchen - aus dem Ofen. Einmal gegessen, verleihen sie auch den Katzenkindern die Fähigkeit zu fliegen. Und so machen sich die beiden kurzerhand auf, dem Papa auch noch ein Brötchen zu bringen. Nach erfüllter Mission fliegen die Geschwister durch die Stadt zurück nach Hause. Hungrig von diesem Abenteuer, verschlingen sie gleich noch ein Wolkenbrötchen. Und schauen zusammen in den Himmel.

Der Text (übersetzt von Christina Youn-Arnoldi) trägt uns wunderbar poetisch durch diese leichte Geschichte. Zusammen mit den Katzenkindern erleben wir die Magie dieses zwar grauen, aber doch besonderen Tages. Die Wolkenbrötchen verleihen unserer Fantasie Flügel. Am Ende der Geschichte fühlen wir uns so wunderbar leicht, als wären wir mitgeflogen und hätten warme Wolkenbrötchen im Bauch. Das Besondere scheint in jeder Pfütze auf uns zu warten. Also nichts wie raus in den Herbst!

Brillant illustriert

Die schöne Geschichte, die uns so ein wunderbar warmes Gefühl in den Bauch zaubert, wird gestützt von den fantastischen Bildwelten von Baek Hee Na. Mit Papier, Stoffen und zahlreichen Requisiten hat sie die Szenen von "Wolkenbrot" in echten Modellen gebaut. Kim Hyang Soo hat sie in seinen Fotos festgehalten. Wir bewegen uns gedanklich darin wie in realen Räumen, fassen mental die weichen Pullover an, beissen in die warmen Wolkebrötchen, so dreidimensional, so plastisch, so echt wirkt alles.

Dass die Rollenverteilung in "Wolkenbrot" mit der Mutter am Herd und dem Vater im Büro sehr traditionell ist, sei für einmal verziehen. Sonst ist es einfach perfekt!

Fazit

Das Bilderbuch "Wolkenbrot" lässt uns daran glauben, dass die banalsten Dinge einen Zauber in sich haben. Auch Regentage können zu Glückstagen werden, man muss nur genau hinsehen! Eine Herzensempfehlung nicht nur für graue Herbsttage und nicht nur für Kinder ab 3 Jahren, sondern auch alle Erwachsenen.

Wolke im Marmeladenglas

Habt ihr Lust, selber eine Wolke herzustellen? Wie das ganz einfach geht, erfahrt ihr in diesem Video von der Wetterschule:

Die Fakten

Wolkenbrot

Baek Hee Na (Text + Illustration)

Kim Hyang Soo (Fotos)

Christina Youn-Arnoldi (Übersetzung aus dem Koreanischen)

Mixtvision

42 Seiten

Erschienen am 21.08.2019 (Neuauflage mit neuem Cover)

ISBN: 978-3-95854-137-5

PS: Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Mixtvision Verlag.

Like it? Pin it!

Magst du diesen Bilderbuchtipp für verregnete Herbst- und alle anderen Tage? Dann freue ich mich, wenn du den Pin auf Pinterest teilst. Auch ein Post auf Facebook oder Instagram oder ein Tweet wären toll!

#Mixtvision #BaekHeeNa #KimHyangSoo #Wetter #Fantasie #Collagen #Fotografie #Poetisches #PhilosophischeKinderbücher #Fliegen

© 2019 by mintundmalve