• Eliane Fischer

Spuren im Schnee


(Werbung/Verlosung) Was wünscht sich wohl eine Maus, wenn sie eine Sternschnuppe entdeckt? Ihr erfahrt es im Bilderbuch "Eine Sternschnuppe im Schnee" von Yumi Shimokawara. Ich darf ein Exemplar an euch verlosen.

Eine Sternschnuppe und ein Wunsch

Es ist Winter. Überall liegt Schnee. Es ist wunderbar weiss. Eines Abends schaut die Maus in den Himmel und entdeckt eine Sternschnuppe. Sie wünscht sich, ihren Freund den Maulwurf bald wiederzusehen, denn sie vermisst ihn sehr. Und weil der Maulwurf ihr im Sommer erzählt hat, dass ein Wunsch in Erfüllung gehe, wenn man die Sternschnuppe finde, möchte sie den heruntergefallenen Stern unbedingt suchen.

Die Spur im Schnee

Und tatsächlich: Am nächsten Morgen sieht sie sonderbare Spuren im Schnee und beginnt ihnen zu folgen. Sie ist überzeugt, dass es sich um die Spuren der Sternschnuppe handelt. Nach und nach schliessen sich der Maus andere neugierige Tiere an. Zuerst das Eichhörnchen, dann ein Hase, ein Fuchs und ein Waschbär und einige mehr. Die anderen Tiere sind allerdings äusserst skeptisch und wollen nicht so recht an die Vermutung der Maus glauben. Doch diese lässt sich nicht beirren und geht weiter.

Der Mut zahlt sich aus, denn am Ende der Spur findet die Maus tatsächlich etwas. Es ist zwar keine Sternschnuppe, aber dafür ihr Freund, der Maulwurf. Und wer weiss, wenn dieser Wunsch schon in Erfüllung gegangen ist, wieso dann nicht auch ein zweiter?!

Von Wünschen und Freundschaft

Die japanische Autorin und Illustratorin Yumi Shimokawara erzählt in ihrem Bilderbuch eine wunderschöne Geschichte von Wünschen und von Freundschaft. Die äusserst realistischen, detailreichen Illustrationen auf dem weissen, tief verschneiten Hintergrund sind so ausdrucksstark, dass wir uns den Tieren ganz nah und verbunden fühlen. Shimokawara transportiert die Gefühle der Tiere unglaublich stark: Wir sehen die Neugier in den Augen, die Unsicherheit, die Freude in ihrer Haltung, die Zuneigung.

Fazit

Yumi Shimokawara ist mit ihrem Bilderbuchdebüt das schönste Winterbuch der Saison gelungen! Mit naturalistischen Illustrationen und feinfühligem Text erzählt sie Kindern ab 3 Jahren eine Geschichte über Freundschaft und das Wünschen. Wenn wir das nächste Mal eine Sternschnuppe sehen, wünschen wir uns auf jeden Fall ganz fest etwas!

Die Fakten

Eine Sternschnuppe im Schnee

Yumi Shimokawara (Text + Illustration)

Gwendolin Peer (Übersetzung aus dem Japanischen)

Atlantis Verlag

32 Seiten

Erschienen am 20.09.2019

ISBN: 978-3-7152-0774-2

Ab 3 Jahren

Verlosung auf Instagram

Auf meinem Instagram-Account @mintundmalve verlose ich im Rahmen der Aktion #vorleseadvent von Steffie alias @kleinerleser ein Exemplar von "Eine Sternschnuppe im Schnee".

Herzlichen Dank an Atlantis (ein Imprint von Orell Füssli Verlag) für das Rezensions- und das Verlosungsexemplar!

Die Teilnahmebedingungen entnehmt ihr dem Instagram-Post, der ab dem 13.12.2019 aufgeschaltet ist. Viel Glück!

Eure Eliane

PS: Wenn ihr über meine Verlosungen und neue Blogbeiträge auf dem Laufenden gehalten werden möchtet, abonniert gerne meinen kostenlosen Newsletter, der ungefähr einmal im Monat erscheint.

Like it? Pin it!

Magst du diesen winterlichen Buchtipp? Dann freue ich mich sehr, wenn du ihn dir auf Pinterest merkst. Oder wenn du in den Social Media darüber sprichst! Natürlich freue ich mich auch über einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

#Winter #AtlantisVerlag #Schnee #Sternschnuppe #Wünsche #Freundschaft #YumiShimokawara

© 2019 by mintundmalve