• Eliane Fischer

In den Dschungel eintauchen


Bei "Jim Curious - Streifzug durch den Dschungel" von Matthias Picard darf man mit Fug und Recht behaupten, dass man in dieses Comic-Bilderbuch regelrecht eintaucht. Weshalb, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Steffie vom Instagram-Account @kleinerleser hat zur #KidsComicWeek aufgerufen. Da kombiniere ich dieses Thema doch mal mit der Aktion #waldbücher von @femundo.de und mir (@mintundmalve), stelle euch eines der Bücher von meinem Auftaktbild näher vor und entführe euch damit in einen ganz besonderen Wald, den Dschungel!

Es geht um "Jim Curious - Streifzug durch den Dschungel" von Matthias Picard. Vielleicht kennt ihr Jim Curious schon aus dem ersten Band, in dem es tief hinunter in den Ozean ging? Was beide Bücher gemeinsam haben, ist, neben der Hauptfigur Jim, die 3D-Optik. Wie ihr auf den Bildern seht, kann man sie nicht einfach so betrachten, dann wirken sie verschwommen. Um richtig einzutauchen, braucht man die mitgelieferten 3D-Brillen. Mit diesen Brillen eröffnet sich eine völlig neue Welt!

In diesem zweiten Band wird Jim Curious von einer Libelle geweckt und durch einen Spiegel in eine andere Welt, in den Urwald, gelockt. Hier watet Jim durchs Wasser umgeben von Dschungelbäumen, schwimmt an gefährlichen (Aligatoren) und weniger gefährlichen Tieren vorbei, durchkämmt Mangrovenwälder, entdeckt wunderschöne Schmetterlinge, kriegt es mit bösen Affen zu tun und entdeckt eine Tempelanlage und ominöse Bahngleise.

Mit 3D-Effekten zum Leben erweckt

Die Brille vermittelt uns den Eindruck, mitten im Raum zu stehen, Seite an Seite mit Jim in seinem Taucheranzug den Dschungel zu entdecken, Flüsse zu durchschwimmen. Immer wieder ertappen wir uns dabei, ins Buch zu fassen, um uns zu vergewissern, dass es doch nicht in die Tiefe geht, sondern ganz flach vor uns liegt.

Das grossformatige Buch ist eine Mischung aus 3D-Comic und Bilderbuch, das ganz ohne Worte auskommt. Die Geschichte müssen bzw. können wir selbst entlang der Bilder entwickeln und das auch gut jedes Mal etwas anders, denn was Jim da erlebt und wie es zu erklären ist, bleibt ziemlich offen. Die Fotos lassen schon erahnen, wie fantastisch die Illustrationen sind, aber ihr müsst sie euch wirklich mal in echt anschauen!

Wie der Reprodukt Verlag empfehle ich das Buch nicht unter 6 Jahren. Erst dann passen die Brillen und haben die Kinder auch genügend Ausdauer, um die Bilder zu betrachten. Die 3D-Optik ist selbst für Erwachsene recht anstrengend und das Abenteuer macht erst so richtig Spass, wenn man auch die Geschichte selbst entwickelt und auf den Seiten etwas verweilt, um noch mehr zu entdecken.

Fazit

"Jim Curious - Streifzug durch den Dschungel" von Matthias Picard ist ein bildgewaltiges 3D-Abenteuer im Comicstil. Es fordert die Betrachter*innen (ab ca. 6 Jahren) heraus und belohnt mit dem Eintauchen in eine ganz besondere Welt voller grosser und kleiner Wunder. Dieses besondere Buch kommt auch als Geschenk bei kleinen und grossen Abenteurer*innen gut an!

Die Fakten

Jim Curious - Streifzug durch den Dschungel

Matthias Picard

Reprodukt Verlag

52 Seiten

Erschienen im September 2019

ISBN: 978-3-95640-204-3

Ab 6 Jahren

Leseprobe und Bestellung bei Reprodukt

PS: Herzlichen Dank an den Reprodukt Verlag für das Rezensionsexemplar.

Like it? Pin it!

Wenn du diesen Buchtipp magst, merke ihn dir doch als Pin auf Pinterest. So vergisst du ihn nicht und inspirierst andere mit tollen Büchern!

#Comics #3D #Dschungel #Abenteuer #OhneWorte #Bilderbuch #MatthiasPicard #ReproduktVerlag #Urwald #waldbücher

© 2019 by mintundmalve