Von rosaroten Elefanten

27/01/2017

Juhuu! Ich habe mir den neuen Roman von Martin Suter als erste geschnappt in der Bibliothek. Und wie es sich für seine Romane gehört, habe ich ihn auch rasch verschlungen. Elefant ist eine packende Geschichte mit Krimi- und Thriller-Elementen.

 

 

 

Die kurzen Kapitel machen die Lektüre sehr angenehm und die Sprache kommt - wie immer bei Suter - ohne viel Schnickschnack aus. Die Handlung rund um den gentechnisch manipulierten und daher rosarot leuchtenden Minielefanten hat mich nicht restlos überzeugt. Aber Suter beschreibt die Protagonisten wie gewohnt einfühlsam, ohne ausschweifend zu werden. So erleben wir hautnah mit, wie der Obdachlose Schoch ungewollt zum Hüter dieses zauberhaften Wesens wird, das es gegen den skrupellosen Genforscher Roux zu verteidigen gilt.  

 

Fazit 

Nicht der beste, aber ein guter Suter. Deshalb eine ganz klare Leseempfehlung von mir!

 

Die Fakten

Elefant

Martin Suter

Diogenes

352 Seiten

Erschienen am 18.01.2017

 

Leseprobe und mehr

Diogenes auf Instagram

 

Please reload

NEUE BEITRÄGE

Please reload

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload

© 2019 by mintundmalve