Vorlesen: Bringt Vielfalt in die Kinderbücher!

Dass Vorlesen in vielerlei Hinsicht wertvoll ist, ist den meisten bekannt. Weshalb wir bei der Auswahl der Kinderbücher auf Vielfalt achten sollten und welche Vielfaltsdimensionen es gibt, verrate ich euch in meinem Artikel zum Schweizer Vorlesetag. Zahlreiche konkrete Tipps für diverse Bilderbücher, Sachbücher und Kinderbücher liefere ich euch natürlich mit!



Zum ersten Schweizer Vorlesetag 2018 habe ich eine ganze Blogparade rund ums Vorlesen veranstaltet. Und schon da, war mir Vielfalt wichtig (Übersicht über alle Beiträge mit Interviews und Gastbeiträgen). Letztes Jahr habe ich meinen Artikel speziell den klischeefreien Kinderbüchern gewidmet, die Geschlechterstereotypen aufbrechen. Zum vierten Schweizer Vorlesetag am 26. Mai 2021 möchte ich den Fächer noch weiter aufmachen. Ich erkläre, weshalb Vielfalt in Kinderbüchern wichtig ist und gebe eine Übersicht, welche Vielfaltsdimensionen es gibt. Buchtipps sollen dabei natürlich nicht zu kurz kommen!


Wieso überhaupt vielfältige Kinderbücher?

Aber zuerst zur Frage, weshalb wir unseren Kindern überhaupt diverse Kinderbücher vorlesen sollten: Ich sehe da mindestens drei gute Gründe:

  1. Unsere Gesellschaft ist vielfältig: Unsere Umgebung ist sehr häufig vielfältiger als es die grosse Masse der Kinderbücher abbildet. Ja, Besserung ist zum Glück durchaus in Sicht, aber es ginge noch viel mehr und vor allem selbstverständlicher. Kinderbücher sind ein Spiegel der Gesellschaft. Wenn sie gewisse Gruppen oder individuelle Merkmale ausblenden, erhalten Kinder ein verzerrtes, unvollständiges Bild der Gesellschaft.

  2. Kinder sollen sich in Kinderbüchern wiedererkennen: Kinder suchen in Büchern nach Identifikationsfiguren. Sind die Protagonist*innen zum Beispiel immer weiss, macht das etwas mit Schwarzen Kindern und Kindern of Color. Kommt nie ein Kind im Rollstuhl vor oder trägt nie ein Junge selbstverständlich pinke Gummistiefel, verhält es sich genauso. Alle Kinder wollen und sollen Kinder wie sich in Büchern entdecken.

  3. Vielfältige Kinderbücher können den Horizont erweitern und zum kulturellen Austausch führen: Neben dem Abbild der eigenen Gesellschaft bieten Kinderbücher auch Einblicke in ganz andere Umfelder und Kulturen, seien sie nun bei uns um die Ecke oder weit weg. Mit Kinderbüchern können wir in Welten eintauchen, die im realen Leben schwer oder gar nicht erreichbar sind. So erfahren die Kinder, dass es mehr gibt als ihre gewohnten Lebensumstände. Idealerweise sind Kinderbücher divers, aber das ist nur der erste Schritt. Sonja Matheson, Verlagsleiterin von Baobab Books sagt es im Interview mit Buch&Maus (Nr. 01|21) so:

"Es geht nicht nur darum, vereinfacht gesagt, dass ein Schwarzes Kind in einem Bilderbuch ein Schwarzes Kind sieht. Sondern darum, dass wir alle erkennen: Ich habe meine Realität, und du hast deine Realität, lass uns darüber in einen Dialog treten."

In diesem Sinne bin ich überzeugt, dass Kinderbücher und das Vorlesen etwas zum Dialog, zu Toleranz und Offenheit beitragen können. Mit einem möglichst vielfältigen Kinderbuchregal können wir die Neugier und Offenheit unserer Kinder unterstützen, müssen sie aber natürlich auch im Alltag vorleben.



Welche Vielfaltsdimensionen sollten Kinderbücher berücksichtigen?

Vielfaltsdimensionen - Dimensionen von Diversität - @mintundmalve

Diversität ist ein soziologisches Konzept, das in der Bürgerrechtsbewegung in den USA entstand. Es strebt die Chancengleichheit verschiedener Gruppen an. Je nach Modell werden verschiedene Vielfaltsdimensionen berücksichtigt und unterschiedliche Begriffe verwendet. Ich habe es etwas angepasst in nebenstehender Grafik zusammengefasst.


Die verschiedenen Dimensionen berücksichtigen die relativ unveränderlichen individuellen und sozialen Merkmale einer Person. Sie beeinflussen den individuellen Lebensentwurf, machen aber natürlich nicht die gesamte Persönlichkeit aus. Einige Modelle ergänzen weitere Kreise für Merkmale, die leichter veränderbar sind, wie die Ausbildung, der Familienstand oder das Freizeitverhalten. Ich habe mich hier auf den innersten Kreis beschränkt, der auch am stärksten mit gewissen Diskriminierungen verbunden ist.


Kinderbücher müssen nun nicht immer alle Dimensionen berücksichtigen, aber eine möglichst grosse und selbstverständliche Vielfalt wäre wünschenswert. Mit selbstverständlich meine ich, dass zum Beispiel eine dunklere Hautfarbe nicht immer problematisiert wird, also zum Beispiel nicht nur im Kontext von Flucht und Migration in Kinderbüchern auftaucht. Oder dass ein Kind mit Prothese nicht auf sein Handicap reduziert wird, sondern selbstverständlicher Teil seiner Gruppe ist.


Weitere Vielfaltskriterien findet ihr bei KIMI, dem Siegel für Vielfalt in Kinderbüchern: Viele der genannten Kriterien lassen sich irgendwo in den obigen Vielfaltsdimensionen unterbringen (z.B. politische Einstellungen bei der Weltanschauung) oder hängen eng damit zusammen (z.B. Frauenrechte mit Geschlecht & geschlechtlicher Identität).



Vielfältige Kinderbuchtipps: Bilderbuch, Wimmelbuch, Vorlesebuch und Sachbuch


Ich habe für euch einige vielfältige Buchtipps in unterschiedlichster Hinsicht für euch. Vom Bilderbuch mit gehörlosem Häschen oder genderneutralem Kind, über ein Wimmelbuch über Religionen, klischeefreie Märchen und vielfältige Detektivgeschichten bis hin zu Porträts aussergewöhnlicher Frauen mit Migrationserfahrung ist fast alles dabei. Schlecht abgedeckt ist leider die Dimension "Soziale Herkunft". So fehlt zum Beispiel ein Kinderbuch mit einer armutsbetroffenen Familie. Dazu kann ich euch meinen Buchtipp "Königin für eine Nacht" von Leonora Leitl empfehlen. Und nicht ganz saisongerecht, aber für die Adventszeit toll ist "Der Weihnachtsbaum", in dem ein obdachloser Junge die Hauptrolle spielt. Diesbezüglich besteht auf dem Kinderbuchmarkt und bei mir auf dem Blog aber noch viel Verbesserungspotenzial! Julia von Juli liest nimmt sich dem Thema dieses Jahr intensiver an. Schaut also auch mal bei ihr vorbei, z.B. im Beitrag "Bilderbücher über Armut".


Wir bauen eine Hütte – Bernadette Vermeij, Gitte Spee

Wir bauen eine Hütte - Bernadette Vermeij, Gitte Spee, Moritz Verlag, 2020

Häschen möchte eine Hütte bauen, denn es hat in der Nacht von der ganz tollen Hütte geträumt. Die möchte es nun in die Realität umsetzen. Gleich nach dem Zähneputzen und Ohrenwaschen legt Häschen los und sammelt fleissig Holz. Nach und nach tauchen seine Freunde Fuchs, Eichhörnchen, Igel und Maus auf und bieten Häschen ihre Hilfe an. Häschens Ohren sind zwar schön lang und weich, aber leider hört es damit nicht gut und so versteht es nicht, wenn seine Freunde fragen, ob sie mitmachen dürfen. Klar, wundert sich das Häschen, dass alle Freunde wieder verschwinden. Wollen sie denn nicht mitbauen? Und ob! Alle Freunde kehren zurück - mit einer Säge, einem dicken Ast, einem Hammer und ganz vielen Blättern fürs Blätterdach. Häschen und seine Freunde verstehen sich eben auch ohne viele Worte! Das Bilderbuch von Bernadette Vermeij mit sanften Illustrationen von Gitte Spee macht deutlich, dass Freundschaft kleine und grössere Handicaps überwinden kann.


Wir bauen eine Hütte - Bernadette Vermeij, Gitte Spee, Moritz Verlag, 2020, 32 Seiten, ISBN: 978-3-895-65406-0, ab 4 Jahren


Wir alle für unsere Erde - Nicola Edwards, Sarah Wilkins

Wir alle für unsere Erde - Nicola Edwards, Sarah Wilkins, cbj, 2021

Ein besonderes Highlight zum Vorlesen sind gereimte Texte. "Wir alle für unsere Erde" verbindet Reime mit dem Thema Nachhaltigkeit. Nicola Edwards bzw. in der Übersetzung Katja Frixe erzählt mit melodischem (manchmal leicht holprigem) Text von den Folgen des Klimawandels - von schmelzendem Eis, von sterbenden Korallen, von Dürren und Überschwemmungen. Begonnen bei Greta Thunberg und ihrem Schulstreik - dem Beginn der "Fridays for Future"-Bewegung kommt Tröpfchen um Tröpfchen dazu, um am Ende eine grosse Welle für den Klimaschutz zu bilden. Das Besondere: Die Tröpfchen sind Ausstanzungen in den wunderschön vielfältig gestalteten Seiten von Illustratorin Sarah Wilkins. Nicht ganz überzeugt hat mich die stereotype Darstellung der Kinder von indigenen Völkern des Nordens. Mit dem Bilderbuch gibt Nicola Edwards erste Ideen, was jede und jeder - egal wie klein - für die Erde tun kann und macht Mut, denn "zusammen sind wir stärker als einer allein".


Wir alle für unsere Erde - Nicola Edwards, Sarah Wilkins, cbj, 2021, 32 Seiten, ISBN: 978-3-570-17851-5, ab 4 Jahren


Jede*r kann was! - Maggie von Wegen, Navina Wienkämpfer

Jede*r kann was! - Maggie von Wegen, Navina Wienkämpfer, Verlag von Wegen, 2020

An diesem Bilderbuch feiere ich schon den Titel mit dem Gendersternchen! Innen geht es aber genauso vielfältig weiter, wie der Titel verspricht: In 14 Porträts stellen Maggie von Wegen und Illustratorin Navina Wienkämpfer, die auch einige Texte beigesteuert hat, Menschen und ihre besonderen Talente, Leidenschaften und Persönlichkeiten vor. Da ist die begeisterte vegane Bäckerin Vero mit ihren zwei Papas, die von oben bis unten tätowierte Zou, der nähende Nima oder Baumschützer Bo. Die Porträts machen Mut, seinen Vorlieben und Träumen zu folgen und seinen ganz eigenen Weg zu gehen. Mit der Ausklappseite, die nochmals alle Porträtierten vereint, den schönen Illustrationen mit Fineliner und Aquarell und dem Leinenrücken überzeugt dieses Bilderbuch auch gestalterisch.


Jede*r kann was! - Maggie von Wegen, Navina Wienkämpfer, Verlag von Wegen, 2020, 42 Seiten, ISBN: 978-3-00-066540-0, ab 4 Jahren


Das alles ist Familie - Michael Engler, Julianna Swaney

Das alles ist Familie - Michael Engler, Julianna Swaney, arsEdition, 2021

Familie ist Mutter, Vater, Kind? Weit gefehlt! Familie ist so viel mehr. Das erfahren auch Lina und ihr neuer Freund Lars. Die beiden ziehen mit einem herrenlosen Paket von Haus zu Haus am Meisenweg, um herauszufinden, wem es gehört. Ausser "Familie" und "Meisenweg" ist die Anschrift leider nicht mehr zu entziffern. Die Kinder treffen auf Familien mit getrennten Eltern, auf solche mit zwei Mamas, auf eine Patchworkfamilie und solche mit Migrationshintergrund. Auch nicht fehlen dürfen unterschiedliche Hautfarben, ein Adoptivkind und eins im Rollstuhl. Und sogar eine Samenspende spielt eine Rolle! Erstaunlich einheitlich sind die Wohnsituationen (Einfamilienhäuser) und Kleidungsstile der abgebildeten Familien. Aber dieses Manko sei angesichts der sonst abgebildeten Vielfalt verziehen. Julianna Swaney hat Michael Englers Geschichte mit Aquarell, Gouache und Farbstift in warmen, erdigen Tönen illustriert. Ein bunter Blumenstrauss an Familienformen in eine warmherzige Geschichte verpackt! Zum Vorlesen ab 4 Jahren.


Das alles ist Familie - Michael Engler, Julianna Swaney, arsEdition, 2021, 32 Seiten, ISBN: 978-3-8458-3706-2, ab 4 Jahren


Ich bin schon gross! Ben büyüdüm artik! – Arzu Gürz Abay, Elif Cinbas Karaca

Ich bin schon gross! Ben büyüdüm artik! - Arzu Gürz Abay, Elif Cinbas Karaca, Fizzy Lemon Publishing, 2019

Vorlesen in der Muttersprache ist so wichtig für die Sprachförderung. Für alle, die zuhause (auch) türkisch sprechen oder auch Kindergruppen in Kitas und Kindergärten sind die bilingualen Kinderbücher auf Deutsch und Türkisch von Fizzy Lemon eine tolle Möglichkeit, eine Geschichte in beiden Sprachen zu entdecken. "Ich bin schon gross!" erzählt die Geschichte von Rana, die auch gerne mit den Vorschulkindern am Tisch sitzen würde. Die finden aber, sie sei noch zu klein. Aber Rana hat einen Trumpf: Sie fürchtet sich nicht vor Spinnen. Und so holt sie sich die Bewunderung der Vorschulkinder. Ein ermutigendes Bilderbuch mit einer diversen (wenn auch weissen) Kindergruppe.


Ich bin schon gross! Ben büyüdüm artik! - Arzu Gürz Abay, Elif Cinbas Karaca, Fizzy Lemon Publishing, 2019, 32 Seiten, ISBN: 978-605-83280-82, ab 4 Jahren


Seepferdchen sind ausverkauft – Katja Gehrmann, Constanze Spengler

Seepferdchen sind ausverkauft - Katja Gehrmann, Constanze Spengler, Moritz Verlag, 2020

Dass ich grosser Fan von diesem Bilderbuch mit Text von Constanze Spengler und Bildern von Katja Gehrmann bin, habe ich schon in einem eigenen Blogpost verraten. Hier möchte ich euch das superwitzige Bilderbuch ab 5 Jahren nochmals ans Herz legen, weil die Hauptfigur Mika männlich oder weiblich sein kann. Das wird ganz den kleinen Zuhörer*innen überlassen und muss auch gar nicht definiert werden. Zudem ist hier der Vater zwar ziemlich mit dem Homeoffice beschäftigt (wer kennt's nicht!), aber er scheint doch auch die Hauptbezugsperson von Mika zu sein. Eine Mutter taucht nämlich nicht auf.


Seepferdchen sind ausverkauft - Katja Gehrmann, Constanze Spengler, Moritz Verlag, 2020, 48 Seiten, ISBN: 978-3-89565-391-9, ab 5 Jahren


Das Wimmelbuch der Weltreligionen - Anna Wills, Nora Tomm

Das Wimmelbuch der Weltreligionen - Anna Wills, Nora Tomm, Beltz & Gelberg, 2021

Zur Vielfaltsdimension "Religion & Weltanschauung" gibt es noch nicht allzu viele Kinderbücher, v.a. nicht erzählende Bilderbücher. Dabei ist der Einblick in andere Religionen und Kulturen so spannend! Ich habe für euch ein Wimmel- und Sachbuch. Anna Wills stellt darin die fünf Weltreligionen vor: den Hinduismus, den Buddhismus, das Judentum, das Christentum und den Islam. Für jede Religion sehen wir zuerst ein doppelseitiges Wimmelbild - illustriert von Nora Tomm - und erhalten danach ganz viele Informationen, was auf den Bildern zu sehen ist. So erfahren Kinder ab (frühestens) 5 Jahren viel über die Grundlagen der Weltreligionen, über ihre Gottheiten, Symbole und Rituale.


Das Wimmelbuch der Weltreligionen - Anna Wills, Nora Tomm, Beltz & Gelberg, 2021, 32 Seiten, ISBN: 978-3-407-75843-9, ab 5 Jahren


Harriet Tubman - Little People, Big Dreams - María Isabel Sánchez Vegara, Pili Aguado

Harriet Tubman - Little People, Big Dreams - María Isabel Sánchez Vegara, Pili Aguado

In einer Liste mit vielfältigen Buchtipps darf ein Buch aus der Reihe "Little People, Big Dreams" von María Isabel Sánchez Vegara nicht fehlen. Im März frisch erschienen ist das Porträt von Harriet Tubman, die im 19. Jahrhundert in eine Familie von Sklav*innen hineingeboren wurde. Jahrelang mussten ihre Eltern, ihre 8 Geschwister und Harriet harte Arbeit verrichten. Eines Tages gelang Harriet die Flucht in den Norden Amerikas, wo es keine Sklaverei mehr gab. Dort schloss sie sich der "Underground Railroad" an, einer Organisation, die sich gegen die Sklaverei einsetzte und vielen Sklav*innen zur Flucht verhalf. Ein Leben lang setzte sie sich gegen Sklaverei, Rassismus und für gleiche Rechte (auch von Frau und Mann) ein. Wunderschön illustriert hat diesen Band die Baskische Illustratorin Pili Aguado. Der Verlag empfiehlt das Bilderbuch ab 4 Jahren. Ich würde es auf 6 Jahre ansetzen aufgrund der komplexen Thematik.


Harriet Tubman - Little People, Big Dreams - María Isabel Sánchez Vegara, Pili Aguado, Insel Verlag, 2021, 32 Seiten, ISBN: 978-3-458-17923-8, ab 6 Jahren


Fast vergessene Märchen – Isabel Otter, Ana Sender

Fast vergessene Märchen. Starke Mädchen brauchen keine Retter - Isabel Otter, Ana Sender, 360 Grad Verlag, 2019

Ein Buch für alle, die Märchen lieben, aber gerne auf Mädchen- und Frauenfiguren verzichten können, die nur auf den rettenden Prinzen warten oder als fies und dumm dargestellt werden. Die 20 Märchen mit mutigen, schlauen Heldinnen stammen von überall auf der Welt – aus dem Iran ebenso wie aus Schweden oder Lesotho. Wir begegnen einer Waldtänzerin aus Tschechien, einem geflügelten Monster aus Erzählungen der Irokesen in Nordamerika, einem Küchenmädchen aus Italien und vielen mehr. Die Märchen werden toll umrahmt von farbenprächtigen Illustrationen. Hier geben nicht Könige und Prinzen, sondern Mädchen und Frauen den Ton an.


Fast vergessene Märchen. Starke Mädchen brauchen keine Retter - Isabel Otter, Ana Sender, 360 Grad Verlag, 2019, 116 Seiten, ISBN: 978-3-961-85040-2, ab 7 Jahren


Entdecke die Welt - Abenteuer, die unsere Welt verändert haben - Anton Hallmann

Entdecke die Welt - Abenteuer, di unsere Welt verändert haben - Anton Hallmann, Kleine Gestalten, 2021

Kinder sind neugierig und immer auf Entdeckungstour. Kein Wunder, sind sie auch fasziniert von den Abenteuern grosser Entdecker*innen der Geschichte. Seien es nun Tiefseetaucher, Astronautinnen oder die Wikinger. Sachbücher über Abenteurer und Entdecker (ja, oft sind sie männlich) haben oft den Nachteil, dass sie diese als Helden verklären. Da ist Anton Hallmanns "Entdecke die Welt" anders, er spricht auch offen über die Schattenseiten der Entdeckungs- und Eroberungstouren und wirft einen Blick auf die Helfer*innen, die zwar im Hintergrund blieben, aber genauso viel zu den grossen Entdeckungen beigetragen haben. Und er rückt viele weibliche Entdeckerinnen in den Fokus. Mit Reiseleiterin Emma und Reiseleiter Louis bringt er zusätzliche Diversität ins Spiel. Ein gelungenes Sachbuch für kleine Entdecker*innen ab 8 Jahren!


Entdecke die Welt - Abenteuer, die unsere Welt verändert haben - Anton Hallmann, Kleine Gestalten, 2021, 56 Seiten, ISBN: 978-3-96704-702-8, ab 8 Jahren


Mia und die aus der 19 - Nicole Mahne, Kai Schüttler

Auch diesen Kinderkrimi habe ich euch schon ausführlich vorgestellt. Das Kinderbuch zum Selberlesen oder Vorlesen bietet klischeefreie Geschlechterrollen, bringt unterschiedliche Altersgruppen zusammen und bindet ganz selbstverständlich Menschen mit Handicaps ein und zwar nicht nur als Nebenfiguren, sondern als elementarer Teil der Handlung. So ist "Mia und die aus der 19" nicht nur eine spannende und witzige Geschichte, sondern thematisiert auch Toleranz und Freundschaft.


Mia und die aus der 19 - Nicole Mahne, Kai Schüttler, Südpol Verlag, 2020, 176 Seiten, ISBN: 978-3-96594-037-6, ab 8 Jahren (zum Vorlesen ab 6)


Good Night Stories For Rebel Girls – 100 Migrantinnen, die die Welt verändern – Elena Favilli

Good Night Stories For Rebel Girls – 100 Migrantinnen, die die Welt verändern – Elena Favilli, Hanser Verlag, 2020

Band 1 der «Rebel Girls» hat eine ganze Flut an Biografien über aussergewöhnliche Frauen und Mädchen ausgelöst. Inzwischen ist Band 3 erschienen, der den Fokus auf 100 Migrantinnen legt, die aussergewöhnliches geleistet haben. Egal ob in der Gegenwart oder vor langer Zeit. Die 100 Kurzbiografien von Frauen, die ihre Heimat verlassen und anderswo ein neues Leben aufgebaut haben, kommen wie gewohnt mit einem kunstvollen Portrait von Illustratorinnen aus aller Welt daher. Mit dabei sind z.B. Hannah Arendt, Rihanna und Elisabeth Kübler-Ross. Aber auch viele mir davor völlig unbekannte Namen. Inspirierende Lebensgeschichten kurz und knapp, aber motivierend erzählt. Kann man gut häppchenweise lesen bzw. vorlesen. Etwas schade ist das Übergewicht an Frauen aus dem angelsächsischen Raum.


Good Night Stories For Rebel Girls – 100 Migrantinnen, die die Welt verändern – Elena Favilli, Hanser Verlag, 2020, 224 Seiten, ISBN: 978-3-446-26805-0, ab 10 Jahren


PS: Herzlichen Dank für die Rezensionsexemplare an Moritz Verlag, Hanser Verlag, 360 Grad Verlag, Insel Verlag, cbj, Fizzy Lemon Publishing, Kleine Gestalten, Kirchner Kommunikation, arsEdition, Südpol Verlag, Verlag von Wegen.



Schweizer Vorlesetag: Mitmachen und gewinnen!

Schweizer Vorlesetag 2021: Mitmachen und gewinnen

Der Schweizer Vorlesetag findet am 26. Mai 2021 zum vierten Mal statt. Mit dem nationalen Aktionstag möchte das Schweizerische Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM zeigen, wie wichtig und schön Vorlesen ist. Regelmässiges Vorlesen schenkt Nähe und Geborgenheit und unterstützt Kinder in ihrer Entwicklung - insbesondere unterstützt es das Lesen- und Schreibenlernen.


Auf der Website des Schweizer Vorlesetags könnt ihr euch mit eurer Vorleseaktion eintragen. Das darf auch im privaten Kreis sein. Unter allen Teilnehmenden verlost das SIKJM fünf Bücherpakete aus seinen Vorleseempfehlungen.


Viel Spass beim Vorlesen und viel Glück!



Die Schweizer Familienblogs zum Schweizer Vorlesetag 2021

Ich unterstütze den Schweizer Vorlesetag gemeinsam mit den Schweizer Familienblogs und meinen Blogger-Kolleg*innen. Schaut auch mal bei ihnen vorbei und erfahrt, wie das bei ihnen läuft mit dem Vorlesen!


Die Posts der Schweizer Familienblogs findet ihr auch auf der Facebook-Seite des Schweizer Vorlesetags. Da kriegt ihr auch viele Buchtipps und erfahrt, was die prominenten Botschafter*innen zum Vorlesen sagen.


Like it? Pin it!

Magst du meine diversen Kinderbuchtipps oder den Schweizer Vorlesetag? Dann freue ich mich sehr, wenn du dir den Pin auf Pinterest merkst.


mint & malve Buchtipps: Bringt Vielfalt in die Kinderbücher


* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN