Ich und die Welt

Wie lange habt ihr Sommerferien und wohin werdet ihr fahren? Vielleicht wollt ihr euch von "Ich und die Welt" von Mireia Trius und Joana Casals inspirieren lassen, wo es hingehen könnte oder einfach wissen, wie das Leben andernorts so aussieht. Ich kann euch die statistische Weltreise nur empfehlen!


Ich und die Welt - Mireia Trius, Joana Casals (Kleine Gestalten 2022)

In "Ich und die Welt" von Autorin Mireia Trius und Illustratorin Joana Casals reisen wir mit Mia aus Deutschland um die Welt und erfahren ganz viel über die Lebensweise in anderen Ländern. Jede Doppelseite widmet sich mit Infografiken und Karten einem anderen Thema. So bringt das Sachbuch Kindern ab 7 Jahren die Zahlen und Fakten mit den bunten Illustrationen in Retrofarben auf unterhaltsame Weise näher. Die Erzählerin Mia fragt auch immer mal bei den Leser:innen nach, wie es denn bei ihnen so ist, so dass sie sich direkt abgeholt fühlen.


Das Leben in Zahlen

Es beginnt bei häufigen Vornamen und Familienformen, geht weiter mit beliebten Haustieren, den Bevölkerungszahlen von Kontinenten, Ländern und grossen Städten. Wir erfahren mehr über beliebte Berufe und allerlei rund um die Schule - vom Schulweg, über die Hausaufgaben, bis zu den Sommerferien. Wusstet ihr, dass die Kinder in Italien 13 Wochen Sommerferien haben? Da schneiden Deutschland mit 6 Wochen und die Schweiz mit teils sogar nur 5 Wochen (zum Beispiel bei uns) schlecht ab. Dafür haben wir unterm Jahr mehr Ferien.


Und dann geht's natürlich auch ab in die Ferien. Mia und ihre Familie haben sich Paris ausgesucht - da sind sie nicht die einzigen! Jährlich besuchen nämlich fast 17 Millionen Tourist:innen die französische Hauptstadt. Und 10 Millionen von ihnen besuchen das Musée du Louvre. Die meisten wohl, um die berühmte Mona Lisa zu sehen.



Mia liefert uns auch spannende Fakten über das Essen in unterschiedlichen Kulturen, über Geburtstage, Weihnachten und Religionen weltweit. Und den krönenden Abschluss macht eine Übersicht, wie sich 100 hypothetische Menschen nach Geschlecht, Alter, Kontinent, Religion, Erstsprache, Alphabetisierung und Leben auf dem Land oder in der Stadt verteilen würden.


Kleinere Abstriche

Leider ist die Schweiz (und auch Österreich) in einigen Vergleichen nicht aufgeführt, das wäre für uns natürlich besonders interessant gewesen. Aber da kann die Autorin nichts dafür, weil die Schweiz in vielen Quellen einfach nicht erfasst wird. Das generische Maskulinum zieht sich leider durch die Texte, von den Schülern, über die Touristen, bis zu den Einwohnern. Da würde ich von Übersetzung und Lektorat mehr Gendersensibilität erwarten. Einige Infografiken sind etwas zu einfach dargestellt, so dass gewisse Informationen (z. B. Begriffsdefinitionen oder Kategorisierungen) fehlen und die Interpretation erschweren.


Fazit

"Ich und die Welt" von Mireaia Trius und Joana Casals macht deutlich, wie vielfältig die Welt ist, dass jedes Land und jede Kultur ihre Besonderheiten haben und dass es spannend ist, in diese unterschiedlichen Welten einzutauchen - ob nun als Tourist:in, für einen längeren Aufenthalt oder sogar für immer. Statistik wurde noch sie so unterhaltsam vermittelt!



Die Fakten

Ich und die Welt

Mireia Trius (Text)

Joana Casals (Illustration)

Christiane Manz (Übersetzung aus dem Spanischen)

Kleine Gestalten

48 Seiten

Erschienen am 05.04.2022

Hardcover

ISBN: 978-3-96704-726-4

Ab 7 Jahren


Buch bei genialokal kaufen (DE)*

Buch bei Thalia kaufen (DE)*

Buch bei Orell Füssli kaufen (CH)*

Buch bei Buchhaus kaufen (CH)*

Buch bei Thalia kaufen (AT)*



Mireia Trius auf Instagram

Joana Casals auf Instagram




PS: Herzlichen Dank an Kleine Gestalten und Kirchner Kommunikation für das Rezensionsexemplar.


* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN