T-Rex, Tony T-Rex

Was haben Bonnie und Clyde mit einem Tyrannosaurus Rex zu tun? Ganz einfach, sie gehören zur selben Familie! Das glaubt ihr nicht? Dann lest erstmal "Tony T-Rex und seine Familie" von Rob Hodgson und Mike Benton.



Unsere Mittlere ist grosser Dino-Fan. Abgesehen von zwei Sachbüchern über Dinos, die es am Strassenrand gratis zum Mitnehmen gab, sind wir aber buchtechnisch überhaupt nicht auf Dinosaurier eingestellt. Waren. Denn als ich "Tony T-Rex und seine Familie" von Rob Hodgson und Mike Benton in der Vorschau der Bilderbande entdeckt habe, war klar, dass Tony fortan zu unserer Familie gehören muss.


Ein Tyrannosaurus kommt selten allein

Nun ist Tony hier eingezogen, aber nicht alleine, er hat gleich seine ganze Bagage mitgebracht. Vom Allosaurus aka Kannibalen-Käthe, über Horst Horni (ein Ceratosaurus), bis eben zu Bonnie und Clyde von der Gattung Velociraptor ist alles dabei, was bei den Dinosauriern Rang und Namen hat.


Dino-Experte Mike Benton stellt uns in seinem super witzigen Sachbilderbuch die ganze Dinosaurierfamilie vor. Er macht das nicht mit trockenen Zahlen und vor lauter lateinischen Ausdrücken unleserlichen Texten, sondern in Form von äusserst bekömmlichem Familientratsch aus dem Munde des letzten überlebenden Tyrannosaurus Rex namens Tony.



"Wer braucht schon ein Hirn, wenn er der John Wayne der Jura-Zeit ist?" (S. 18)

Tony ist zwar schonungslos ehrlich und verfügt über ein gesundes Selbstbewusstsein. Manche nennen es vielleicht auch Einbildung. ;-) Aber man spürt seinen weichen Kern voller Liebe für seine Familienmitglieder. Da verzeiht man ihm natürlich seine Lästerattacken.


"Mein liebevoll als Doofnuss bezeichneter Onkel Dieter war eine Seele von einem Dino." (S. 16)

Wie nebenbei lernen wir in diesem Kinderbuch total viel über die Riesen der Urzeit. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Paläontologen vermuten, dass sich die Wirbelsäulenplatten des Stegosaurus rot verfärben konnten? Oder dass Horst Horni, der Ceratorsaurus, sein Horn nicht im Kampf zum Einsatz brachte, sondern als cooles Gadget, um Weibchen anzulocken?



Paläontologie leicht gemacht

Wir erfahren nicht nur viel über die einzelnen Familienmitglieder von Tony, sondern auch, wann und wo die Dinos unsere Erde bevölkerten, wie das mit dem Ausgraben funktioniert, wie Fossilien entstehen, wie wir sie finden und weshalb wir beim Suchen nach Kacke und Kotze Ausschau halten sollten. Echt!


Ein paar lateinische Ausdrücke und Fremdwörter kommen natürlich trotzdem vor, aber dafür hat es hinten im Buch ein sehr hilfreiches Glossar. Spass macht das Buch zusätzlich wegen den knallig bunten Illustrationen von Rob Hodgson.


Fazit

Dino-Experte Mike Benton und Illustrator Rob Hodgson haben mit "Tony T-Rex und seine Familie" ein witziges und doch informatives Sachbilderbuch über Dinosaurier geschaffen. Tony T-Rex ist ein ursympathischer Erzähler, mit dem wir schmunzelnd durchs Familienalbum der Dinos blättern können und dabei vom Ankylosaurus bis zum Velociraptor alle ins Herz schliessen. Das humorvolle Bilderbuch ist also nicht nur für eingefleischte minderjährige Dino-Fans ab 5 (ich würde eher sagen 7 oder 8) geeignet, sondern macht auch den erwachsenen Vorleser*innen Spass, die dem Dino-Alter längst entwachsen sind.


Die Fakten

Tony T-Rex und seine Familie

Die Geschichte der Dinosaurier

Mike Benton (Text)

Rob Hodgson (Illustration)

Alexandra Titze-Grabec (Übersetzung aus dem Englischen)

E.A. Seemanns Bilderbande

64 Seiten

Hardcover

Erschienen am 23.04.2020

ISBN: 978-3-86502-435-0

Ab 5 Jahren


PS: Herzlichen Dank an E.A. Seemann und Kirchner Kommunikation für das Rezensionsexemplar.



Like it? Pin it!

Magst du diesen Buchtipp? Dann freue ich mich, wenn du dir den Pin dazu auf Pinterest merkst.




#RobHodgson #MikeBenton #Dinosaurier #Dinos #EASeemann #Geschichte #Wissen #Urzeit #Paläontologie #Bilderbuch #Sachbilderbuch #Sachbuch #Humor

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

© 2020 by mintundmalve