supercool - eine Grundschulgeschichte

Erinnert ihr euch an die Jeansjackenzeit in eurer Kindheit? Dann wird "supercool" von Tanja Esch schon aus Nostalgiegründen voll bei euch einschlagen. Mein Test zeigt, dass der Comic aber auch bei heutigen Kindern bestens funktioniert.


supercool - eine Grundschulgeschichte - Tanja Esch (Jaja Verlag 2015)

Hauptperson von "supercool" ist Tanja. Die Vermutung, dass die Grundschulgeschichte in Comicform autobiografische Züge hat, liegt also nahe. Dass dem tatsächlich so ist, hat sie Steffie von @kleinerleser denn während der #KidsComicWeek auch verraten, schaut mal bei ihr im IG TV vorbei, da könnt ihr das Interview mit Tanja Esch nachschauen. Ein Blick zurück auf die Kids Comic Week lohnt sich natürlich auch immer! Tanja hat nämlich die Grafik zur Aktion illustriert!


Schulgeschichten - direkt aus dem Leben

Aber zurück zum Buch: Tanja kreuzt also mit ihrer neuen Jeansjacke in der Schule auf und erntet auch so einige bewundernde Blicke und Kommentare. Aber die eingebildete Naomi lässt kein gutes Haar an der Jacke. Kein Wunder, geht Tanja ganz geknickt nach Hause und schmeisst die Jacke in die nächste Ecke.


Als ihre Mama mit einem superkrassen, supergeheimen Vorschlag kommt, muss Tanja erstmal überlegen, ob sie es machen soll. Sie entscheidet sich dafür. Wie der Schultag nach der Umsetzung der echt krassen und geheimen Sache verläuft? Das kann ich euch natürlich nicht verraten. Aber so ganz einfach wird es wegen Kai und Naomi einmal mehr nicht. Zum Glück hat Tanja aber auch noch ihre beste Freundin Kristina und die steht immer zu ihr! Und so wird doch noch alles supercool.



Tanja Esch erzählt in ihrem Comic - mal mit, mal ohne Panels - von Tanjas Erlebnissen in der Grundschule. Da fühlt man sich sofort zurückversetzt in die eigene Schulzeit (vielleicht eher Ende der Primar-/Grundschule, anfangs Oberstufe). Wir können richtig gut nachvollziehen, wie Tanja sich fühlt, wenn Naomi ihre Jacke niedermacht, die sie mit so viel Stolz getragen hat oder wie sie im entscheidenden Moment kein Wort rausbringt, aber nachträglich total schlagfertige Sätze denkt. Das Ganze ist gespickt mit Humor und ein paar Fluchwörtern, die bei meinen Kindern immer besonders gut ankommen. ;-)


Tanja Eschs Comicdebüt überzeugt mit einfachen Bleistiftzeichnungen mit reduzierter Farbpallette aus gedecktem Gelb, Blau und Rosa. Die Mimik der Protagonist*innen ist eindrücklich und spricht Bände. Und dass das Ganze in der Optik eines Schulhefts daherkommt, finde ich eh supercool.


Fazit

Tanja Eschs Comic "supercool" hält, was der Titel verspricht. Ihr jüngeres Ich kämpft sich durch die Grundschulzeit, findet sich mal supercool, zweifelt mal an sich, braucht mal Rückendeckung von der besten Freundin und fasst so wieder Mut. Eine Grundschulgeschichte, die kleine Leser*innen ab 6 Jahren genauso für sich einnimmt und zum Lachen bringt, wie sie grosse Leser*innen nostalgisch nicken und schmunzeln lässt.



Die Fakten

supercool

eine Grundschulgeschichte

Tanja Esch (Text + Illustration)

jaja Verlag

48 Seiten

Erschienen am 14.12.2015

Softcover

ISBN: 978-3-943417-82-1

Ab 6 Jahren


Buch kaufen bei genialokal (DE)*

Buch kaufen bei Thalia (DE)*

Buch kaufen bei Orell Füssli (CH)*

Buch kaufen bei Buchhaus (CH)*

Buch kaufen bei Thalia (AT)*


Website von Tanja Esch

PS: Herzlichen Dank an den jaja Verlag für das Rezensionsexemplar!



Liket it? Pin it!

Magst du diesen Comictipp? Dann freue ich mich, wenn du dir den Pin auf Pinterest merkst und so die Inspiration streust.


mint & malve Buchtipp: supercool - eine Grundschulgeschichte - Tanja Esch (jaja Verlag 2015)


* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN