Auf der Flucht

29/08/2017

Wie können wir mit Kindern über Migration und Flucht sprechen? Zum Beispiel mit dem preisgekrönten Bilderbuch "Die Flucht" von Francesca Sanna. Dieses Buch berührt!

 

 

Aus der Sicht zweier Kinder erzählt Francesca Sanna in "Die Flucht" die Geschichte einer Familie, die vom Krieg hart getroffen wird und die Flucht ergreift, um einen Weg ins friedliche Europa, in ein Land mit hohen Bergen zu suchen.

 

Zu Beginn des Buches herrscht noch Friede. Die Familie geniesst die Wochenenden am Strand. Dann bricht der Krieg aus und bald regiert das Chaos. Der Krieg nimmt den Kindern sogar ihren Vater. Mit der Mutter machen sie sich auf den beschwerlichen Weg ins Ungewisse. Ob sie am Ende am Ziel ankommen, lässt Sanna offen.

 

Während der Text die Sicht der Kinder wiedergibt, sehen wir in den Bildern gewissermassen die Realität: Die Kinder sind überzeugt, dass ihre Mama nie Angst hat, wir sehen ihre Tränen in der Nacht. Die Kinder sind froh über die Hilfe des Schmugglers, der sie über die Grenze bringt. Wir sehen ihn als riesenhafte, schwarze und bedrohliche Gestalt.

 

Die Illustrationen von Francesca Sanna sind sehr intensiv, transportieren die Gefühle der Kinder und ihrer Mutter ganz eindringlich. So schwappt der Krieg zum Beispiel in Wellenform über die Familie oder greift mit schwarzen Händen nach ihr. Die Geborgenheit, die die Kinder bei ihrer Mutter spüren, stellt Sanna mit einer wallenden Mähne dar. 

 

Sanna hat die Bilder von Hand gezeichnet und dann am Computer bearbeitet. Die Illustrationen sind häufig geprägt von floralen und fantastischen Elementen und muten teils folkloristisch an. Die Illustratorin und Autorin aus Sardinien lebt und arbeitet in Zürich. Sie hat für ihr Buch (im englischen Original: The Journey) die renommierte Goldmedaille der Society of Illustrators New York erhalten. Jetzt ist sie nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 in der Rubrik Bilderbuch.

 

Fazit

"Die Flucht" ist aktueller denn je. Sie begeistert mich sowohl illustrativ als auch von der Erzählweise her. Sicher, das Bilderbuch ist keine leichte Kost und löst bei den Kindern viele Fragen aus, denen sich die Eltern dann auch stellen müssen. Aber so soll es bei diesem Buch sein, "weil diese Geschichte überall und zu jeder Zeit stattfinden kann", wie Francesca Sanna selber sagt (NZZ, 02.11.2016). Das offene Ende finde ich ebenfalls ganz stark und es vermittelt nochmals die Hoffnung, eines Tages in einer neuen Heimat anzukommen, in Sicherheit zu sein und neu anfangen zu können.

 

Welche Kinderbücher über die Themen Flucht und Migration könnt ihr empfehlen? Hinterlasst mir unten einen Kommentar.

 

Die Fakten

Die Flucht

Francesca Sanna

NordSüd Verlag

48 Seiten

Erschienen am 25.07.2016

ISBN: 978-3-314-10361-2

Ab 4 Jahren

 

Leseprobe und mehr beim NordSüd Verlag

Website von Francesca Sanna

Francesca Sanna auf Instagram

Francesca Sanna über ihr Bilderbuch in der NZZ vom 02.11.2016

Christine Lötscher über Schweizer Kinderbücher im Tages-Anzeiger vom 25.08.2017

Sandrine Gehriger über Francesca Sanna in der NZZ vom 17.02.2016

 

 

 

Please reload

NEUE BEITRÄGE

16/01/2020

06/01/2020

Please reload

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload

© 2019 by mintundmalve