Entspannt kochen - es geht!

27/02/2019

(Werbung/Verlosung) Wer hätte gedacht, dass ich wegen einem Kochbuch mal Luftsprünge mache? Ich nicht! Aber Nadja Zimmermann hat es mit "LouMalou Entspannt kochen" und ihren 100 Alltagsrezepten geschafft. Deshalb habe ich zusammen mit Moana von Miss Broccoli die Aktion #entspanntkochen gestartet und so einiges auf Lager für euch!

 

 

#entspanntkochen mit MINT & MALVE und Miss Broccoli

Die Aktion #entspanntkochen startet heute mit der Buchbesprechung von "LouMalou Entspannt kochen" und einem Interview mit Nadja Zimmermann hier bei MINT & MALVE und einem tollen Rezept aus dem Buch, das ihr bei Moana von Miss Broccoli entdecken könnt. Wir haben auch einige Bücher zum Verlosen für euch im Gepäck, mehr dazu am Ende des Beitrags.

 

In den kommenden Wochen findet ihr auf vielen weiteren Schweizer Familien-, Buch- und Foodblogs Beiträge unter dem Motto #entspanntkochen. Wir verlinken sie euch nach und nach unterhalb unserer Blogposts. In den Sozialen Medien findet ihr die Beiträge unter dem Hashtag #entspanntkochen. Schaut ab und zu vorbei, die Bloggerinnen und Blogger haben so einiges geplant für euch: die besten Hacks für entspanntes Kochen, Rezepte aus dem Buch, ihre persönlichen Kochgeschichten, Interviews mit Nadja Zimmermann und vieles mehr. 

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle an den AT Verlag und Nadja Zimmermann, die diese Aktion ermöglichen!

 

Entspannt kochen - geht das?

Für mich war Kochen bisher eher mit Stress als mit Entspannung verbunden: Wenn ich die Kinder abends von der Kita abhole, heisst es: So schnell wie möglich nach Hause und das Essen auf den Tisch bringen. Sonst gerät alles aus den Fugen. Sprich: Die Kinder essen gar nichts mehr und schlafen dann entsprechend schlecht. Da bleibt also keine Zeit für langes Geköchel, kreative Mixturen und spontane Geschmacksexperimente. Und hat man dann mal Zeit - zum Beispiel am Wochenende - und legt sich so richtig ins Zeug für ein vielseitiges und leckeres Mahl, heisst es doch nur: Ich will lieber Teigwaren mit Ei!

 

"Entspannt kochen" klang für mich also sehr verlockend und doch war ich kritisch, ob mir ein Kochbuch dabei tatsächlich helfen kann. Nadja Zimmermann, bekannte Moderatorin, Texterin und Bloggerin von LouMalou, zweifache Mutter und erfahrene Kochbuchautorin verspricht mit ihrem vierten Buch "LouMalou Entspannt kochen" aber genau das und liefert 100 einfache Rezepte für jeden Tag.

 

Schon mit ihrem Vorwort hat sie mich erwischt: Nadja selbst stand nämlich früher gar nicht gerne in der Küche. Die ideale Ausgangslage, um Kochmuffel wie mich hinter den Herd zu bringen und den Stress aus der Essenszubereitung zu nehmen. Und Nadja startet denn auch nicht direkt mit den Rezepten, sondern gibt uns zuerst einen Einblick, mit welchen Hacks sie sich die Küchenarbeit erleichtert und welchen Grundstock an Lebensmitteln sie immer griffbereit hat. Okay, für dieses Arsenal an Waren müssten wir wohl anbauen, aber man kann ja mal klein anfangen.

 

Die Rezepte sind in verschiedene Kapitel gegliedert, die gut zu unseren Alltagsbedürfnissen als Familie passen: Da gibt es unter anderem Rezepte für den hektischen Morgen, besonders schnelle Rezepte, für wenn so richtig wenig Zeit zum Kochen bleibt, vegetarische Rezepte (ganz nach meinem Geschmack ohne Fleischersatz!), Rezepte für alle, die gerade gar keine Lust zum Kochen haben, Rezepte, um Reste zu verwerten und besonders wichtig: Rezepte, die bei Kindern garantiert gut ankommen.

 

Besonders charmant: Nadja führt jedes Rezept mit einer kleinen Anekdote, der Geschichte des Rezepts oder einem Hinweis dazu ein, was das Rezept so alltagstauglich macht. So berichtet sie uns von ihrer italienischen Grossmutter, wir erfahren, vor welche Herausforderungen sie ihre Kinder stellen oder dass selbst eine so versierte Köchin wie Nadja nicht immer Lust aufs Kochen hat.

 

Die Rezepte selbst sind ganz einfach und übersichtlich aufgebaut mit den Zutaten auf der linken und der Schritt-für-Schritt-Anleitung auf der rechten Seite. Wunderbar illustriert sind sie mit Nadjas tollen Fotos. Das Besondere: Viele Rezepte kommen mit ergänzenden Tipps daher, wie man das Rezept variieren oder aufpimpen kann oder wie es noch schneller geht.

 

Fazit

"LouMalou Entspannt kochen" begeistert mit 100 alltagstauglichen, einfachen und super leckeren Rezepten. Die mitgelieferten Küchenhacks, die besonderen Tipps zur Verfeinerung der Rezepte oder noch mehr Entspannung beim Kochen, machen das Kochbuch zu einem wahren Schatz an Kocherfahrung und Inspiration. Und das erst noch in der familienfreundlichen, nachhaltigen, saisonalen und nervenschonenden Variante. Dieses Buch gehört definitiv in jede Familienküche!

 

 

Nadja Zimmermann im Interview

 

Liebe Nadja, danke, dass du mir für dieses Interview zur Verfügung stehst. Mich nimmt ja immer so wunder, wie ein Buch entsteht, wie war das bei «Entspannt kochen»? War dir sofort klar, dass du in deinem vierten Kochbuch einfache Alltagsrezepte präsentieren willst?

 

Ja, das war von Anfang an die Idee. Ich habe mich ganz den einfachen Alltagsrezepten verschrieben. Das war schon bei meinen ersten drei Büchern so und denen widme ich mich auch hingebungsvoll auf meinem Blog. Ich selbst bin auch immer froh um einfache und gute Ideen für den Alltag und möchte meine Erkenntnisse weitergeben. Ideen liefern. Wir haben alle genug um die Ohren, da muss man sich nicht auch noch beim täglichen Kochen ein Bein ausreissen. Finde ich.

 

 

Was war für dich die grösste Herausforderung im Entstehungsprozess? Das «Erfinden» der Rezepte? Die Auswahl der besten 100? All die tollen Fotos? Oder was ganz anderes?

 

Die grösste Herausforderung war die Zeit. Ich habe das Buch «nebenbei», also neben meiner täglichen Arbeit für den Blog, während einer Ausbildung, wo ich jetzt gerade noch eine Diplomarbeit fertig stellen muss und meiner Arbeit als freischaffende Autorin und Rezeptentwicklerin gemacht. Ich habe jeden Monat etliche Deadlines und irgendwo dazwischen habe ich so viel Zeit wie möglich in das Buch investiert. Ich habe im Vorfeld auch meiner Familie gesagt, dass ich nun etwa sechs Monate etwas absorbiert sei. Mein Mann und ich teilen uns Haushalt und Kinderbetreuung fair 50:50 auf. In dieser Zeit hat er etwas mehr gemacht. Ohne ihn wäre das gar nicht machbar gewesen.

 

 

Viele der Rezepte sind italienisch oder international angehaucht. Was würdest du sagen, steckt da auch was typisch Schweizerisches drin?

 

Ja. Die Älplermagronen. Oder die Käseschnittli. Und die Fonduebrotresten die zum Mini-Frenchtoast werden. 😊 Ich habe bei der Produktion keine Nationalität besonders bevorzugt, da steckt einfach alles drin, was ich effektiv oft mache. Und das ist ein Mischmasch von überall her. Ein Kapitel widmet sich allerdings gezielt der exotischeren Küche, weil ich die halt auch sehr gerne mag. Aber ja, meine italienischen Wurzeln drücken hier und dort sicherlich ein klein wenig durch.

 

 

Abgesehen davon, dass das Kochen entspannt, die Rezepte einfach sein sollen. Was ist dir wichtig beim Kochen?

 

Ein Essen ohne Gemüse ist für mich kein richtiges Essen. Da fehlt mir was. Ich brauche ein paar Farben auf dem Teller. Auch wenn ich bei einem Teller Süsskartoffelpommes mit Wasabi-Mayo schwach werde und dann ein paar Minuten auf Vitamine pfeife, so achte ich in der Regel sehr darauf, dass das Essen gesund ist. Einerseits weil gesundes Essen wichtig ist und ich finde, dass wir alle auf unseren Körper achten sollten, denn wir haben nur einen. Anderseits aber auch, weil ich gesundes Essen einfach auch sehr gerne mag. Mit Ausnahme von fettig-knusprigen Süsskartoffelpommes. Mit Wasabi-Mayo.

 

 

«Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt.» ist dein Prinzip. Verrätst du uns Mamas mit ganz wählerischen Kindern, wie du das hinkriegst? Wir haben es auch schon mit selbstgemachten Chicken Nuggets versucht, aber unsere Kinder schwören immer noch auf die gekauften, die wie du sagst, «an einen alten, feuchten Schwamm» erinnern. Du hast ja so recht!

 

«Hinkriegen» ist vielleicht das falsche Wort. 😊 Ich habe keine Wunderkinder, die alle Gerichte euphorisch beklatschen. Im Gegenteil. Sie mögen keine Experimente. Hätten am liebsten immer Pasta, Pizza und Pommes. Oder Riz Casimir. Und Fajitas. Und ja, auch Chicken Nuggets. Aber hier haben wir den Deal, dass sie die zwar kriegen, aber nur, wenn ich sie selbst mache. Mit Bio-Poulet. Und sonst halte ich ihnen einfach einen meiner Vorträge über Massentierhaltung und lasse sie darüber nachdenken, was da wohl im «feuchten Schwamm» so drin ist. Und das wirkt meist. Denn sie wissen ja, wie «richtiges» Poulet aussieht.

 

Die Kleine isst allerdings kein Fleisch. Und eigentlich auch sonst nichts. 😊 Ausser Salatgurken. Und Spaghetti mit Tomatensauce. Ich habe meine Kinder deshalb ein Kapitel im Buch gestalten lassen, eben gerade WEIL sie eher anspruchsvoll sind. Da sind 10 Dinge drin, die sie gerne mögen. Zum Glück haben sie grundsätzlich nichts gegen Gemüse. Vielleicht weil es von klein auf immer viel davon gab. Aber ansonsten mache ich hier keinen Hickhack, ich beziehe ihre Wünsche gerne mit ein, probiere aber auch gerne Neues aus. Ich serviere das Essen, animiere sie dazu wenigstens zu probieren und räume dann wieder ab. Ich gehe einfach davon aus, dass die Kinder vor einem vollen Teller nicht verhungern werden. Und wenn sie nichts essen und zwischen den Mahlzeiten Hunger haben, gibt’s einen Apfel. Aber manchmal bin auch ich völlig ratlos und denke einfach «Kind!! Du MUSST doch was essen!!»

 

 

Danke für den Blick hinter die Kulissen und danke für «Entspannt kochen». Ich mach mir jetzt gleich eine «Schnelle Inge»! 😉

 

 

Die Fakten zum Buch

 

LouMalou Entspannt kochen

Nadja Zimmermann

AT Verlag

224 Seiten

Erschienen am 28.01.2019

ISBN: 978-3-03800-055-6

 

Bestellung beim AT Verlag

 

 

 

 

Verlosung auf Facebook

Auf der Facebook-Seite von MINT & MALVE könnt ihr ab sofort 2 Exemplare von "LouMalou Entspannt kochen" gewinnen. Die Verlosung dauert bis Donnerstag, 7. März 2019. Alle weiteren Informationen zum Gewinnspiel findet ihr im Facebook-Post. Viel Glück!

 

Eure Eliane

 

PS: Herzlichen Dank an den AT Verlag für das Rezensionsexemplar und die beiden Verlosungsexemplare.

 

 

 

 

Folgende Schweizer Familien-, Food- und Buchblogger*innen haben bei der Aktion #entspannt kochen mitgemacht. Bei einigen könnt ihr das Kochbuch von Nadja Zimmermann ebenfalls gewinnen. Schaut mal bei ihnen vorbei!

 

 

Like it? Pin it!

Magst du diesen Kochbuchtipp? Dann freue ich mich sehr, wenn du ihn dir auf Pinterest merkst.

 

 

 

Please reload

NEUE BEITRÄGE

Please reload

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload

© 2019 by mintundmalve