Der Zauber von Weihnachten

03/12/2019

(Werbung/Verlosung) Kaum ist Advent, beginnen wieder die jährlichen Christbaumverkäufe. Die schönsten Tannen sind natürlich auch zuerst weg. Vom Schicksal einer ganz kleinen, kümmerlichen Tanne erzählt "Der Weihnachtsbaum" von Delia Huddy und Emily Sutton. Als 4. Türchen des Kinderbuchblogger-Adventskalenders darf ich heute ein Exemplar an euch verlosen!

 

 

Zu mickrig, um ein Weihnachtsbaum zu sein?

Majestätische Weihnachtsbäume haben es leicht: Die Menschen reissen sich um sie, sei es für einen grossen Platz, für eine schöne Kirche oder das Wohnzimmer der Familie. Aber was geschieht mit einem verkümmerten Bäumchen, das krumm und schief gewachsen ist? Klar, es bleibt bis zuletzt übrig. Ja, bis ein kleiner Junge in das Kaufhaus kommt, in dem dieses kleine Tännchen gelandet und auch bis zum Weihnachtsabend geblieben ist. Er fragt, ob er das Bäumchen haben könne und kriegt es tatsächlich - verkaufen liesse es sich ja ohnehin nicht mehr.

 

 

Das Blatt wendet sich

Und so beginnt das Schicksal der traurigen Tanne eine ganz neue Wendung zu nehmen. Mit dem kleinen Jungen, der kein Obdach hat, zieht der kleine Weihnachtsbaum unter die Eisenbahnbrücke. Als der Junge genug Geld bekommt, um Kerzen zu kaufen, tut er das. Die leuchtenden Kerzen ziehen zuerst zahlreiche Obdachlose und einen Strassenmusiker an. Der Gesang lässt weitere Passant*innen innehalten, bis irgendwann sogar der Verkehr zum Erliegen kommt. 

 

Magische Weihnachten

Die kleine Tanne ist nun unglaublich stolz, dass sie einen kleinen Jungen ohne Obdach für einen magischen Moment die harte Realität vergessen lässt. Einige Tage nach diesem ganz besonderen Weihnachtsabend wirft der Junge den Baum weg. Damit endet aber die Geschichte nicht etwa. Ein Strassenfeger erkennt, dass noch Leben in der Pflanze ist und nimmt sich ihrer an. Wie es der kleinen Tanne schliesslich ergeht, erfahrt ihr in dieser wunderbaren Geschichte von Delia Huddy und Emily Sutton.

 

Mit "Der Weihnachtsbaum" präsentiert uns Delia Huddy nicht einfach eine banale Geschichte, vielmehr erzählt sie ganz viele Geschichten: Dass manchmal mehr in etwas steckt, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Dass etwas scheinbar Wertloses für andere noch von grossem Wert sein kann. Dass das Glück in den kleinen Dingen zu suchen ist. Dass es nicht um immer höher, weiter und schneller geht, sondern man manchmal einfach innehalten muss, um den Zauber zu erkennen. Und wer mag, kann darin sogar eine Kapitalismus- und Gesellschaftskritik erkennen. Emily Sutton hat das Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren in ihrem typischen Stil illustriert. Die Farben sind gedeckt, feine Striche ergänzen grössere, strukturierte Flächen, kleinere Szenen wechseln sich mit seitenfüllenden Illustrationen ab.

 

Fazit

"Der Weihnachtsbaum" von Delia Huddy und Emily Sutton ist das perfekte Bilderbuch für die besinnliche Adventszeit oder auch eine schöne Geschichte für den Weihnachtsabend selbst. Mit seinem Appell an die Menschlichkeit, die Rücksicht auf die Natur und den eigentlichen Sinn von Weihnachten - das Beisammensein - vermittelt es die besondere Stimmung von Heiligabend und verzaubert nicht nur Kinder ab 3 Jahren, sondern auch ihre Vorleser*innen.

 

Die Fakten

Der Weihnachtsbaum

Delia Huddy (Text)

Emily Sutton (Illustration)

Sophie Birkenstädt (Übersetzung aus dem Englischen)

Aladin Verlag

32 Seiten

Erschienen im Oktober 2015

ISBN: 978-3-8489-0100-5
Ab 3 Jahren

 

Bestellung bei genialokal.de (Deutschland) oder in der Buchhandlung deines Vertrauens.

 

 

Verlosung: 1 Exemplar von "Der Weihnachtsbaum"

Im Rahmen des Kinderbuchblogger-Adventskalenders von Kinderbuch-Detektive darf ich ein Exemplar von "Der Weihnachtsbaum" an euch verlosen. Herzlichen Dank für das Rezensions- und das Verlosungsexemplar an den Aladin Verlag!

 

Das Türchen vom 5. Dezember öffnet sich übrigens bei Geschichtenwolke. Heute ebenfalls noch geöffnet ist das Türchen vom 3. Dezember von Familienbücherei. Wo sich die restlichen Türchen öffnen, erfahrt ihr bei Kinderbuch-Detektive. In den Social Media findet ihr die Beiträge unter dem Hashtag #kinderbuchadvent.

 

So macht ihr mit:

Erzählt mir in den Kommentaren, wie ihr das handhabt mit dem Weihnachtsbaum. Habt ihr einen echten? Einen künstlichen? Gar keinen? Einen im Topf? Etc.? (Sollte die Kommentarfunktion nicht funktionieren, passiert leider in einigen Mobile-Versionen, schickt eine Mail an eliane@mintundmalve.ch mit dem Betreff "Der Weihnachtsbaum").

 

Ein Kommentar bei MINT & MALVE auf Facebook bzw. bei @mintundmalve auf Instagram bringt euch je ein Extralos. Die Teilnahme auf dem Blog ist dabei Pflicht. Am besten verwendet ihr jeweils denselben Namen oder vermerkt hier, wie ihr auf Insta und Facebook heisst.

 

Ich wünsche euch ganz viel Glück und eine besinnliche Adventszeit!

Eure Eliane

 

Teilnahmebedingungen:

Die Verlosung startet mit Aufschaltung des Blogbeitrags und endet am 5. Dezember 2019, 23:59 Uhr. Teilnehmen können Leser*innen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz oder Österreich. Das Los entscheidet über den/die Gewinner*in. Die Gewinner*in wird per Mail benachrichtigt. Erfolgt innert 3 Tagen keine Reaktion, wird neu ausgelost. Der Versand erfolgt durch den Aladin Verlag. Zu diesem Zweck (und nur dazu) gebe ich die Adresse der Gewinnerin / des Gewinners an den Verlag weiter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Facebook und Instagram haben nichts mit der Verlosung zu tun.

 

 

Like it? Pin it!

Magst du diesen weihnächtlichen Buchtipp? Dann freue ich mich sehr, wenn du dir den Pin dazu auf Pinterest merkst.

 

 

 


 

Please reload

NEUE BEITRÄGE

Please reload

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload

© 2019 by mintundmalve