Zwei Schwestern überlisten die Gestapo

Ida und Louise Cook waren zwei besondere Schwestern. Wie die Jungfrau zum Kinde kamen sie vor dem Zweiten Weltkrieg dazu, mindestens 29 Juden zur Ausreise aus Deutschland zu verhelfen und ihnen damit das Leben zu retten.

Diese wahre Geschichte erzählt Louise Carpenter in "Ida & Louise", herausgegeben vom Dörlemann Verlag. Das Buch beginnt mit einer surrealen Erfahrung: Die beiden Schwestern verkehrten in den 60er-Jahren in spiritistischen Kreisen. Bei einer ihrer Séancen sagte eine Frauenstimme durch ein Medium zu den beiden Schwestern: "Ihr findet es wahrscheinlich merkwürdig, dass ich hier zu euch spreche, denn ihr kennt mich nicht. Aber es gibt viele Menschen hier, die ihr nicht kennt und die euch sehr lieben. (....) Ich heisse Anna. Ich wurde in Dachau... ermordet."

Die Londoner Schwestern Ida und Louise Cook haben bis 1939 zahlreichen Juden zur Ausreise aus Deutschland verholfen. Was die Oper damit zu tun hat und wie sie es angestellt haben, auf ihren Deutschlandreisen gefährdete Juden bzw. ganze jüdische Familien vor der Verfolgung durch die Gestapo zu retten, beschreibt Louise Carpenter in dieser Biographie. Das kleine Büchlein ist ganz dicht geschrieben und aufgrund des Themas auch emotional. Gleichzeitig ist es amüsant, einen Einblick zu erhalten in das Leben zweier älterer Damen mit Hang zur Esoterik, die über 60 Jahre zusammen an der Morella Road 24 in London lebten, als Stenotypistinnen arbeiteten und leidenschaftliche Opernfans waren. Dank der Tatsache, dass Ida Cook unter dem Pseudonym Mary Burchell zur Bestsellerautorin von Liebesromanen avancierte, konnten sie es sich in den 30er-Jahren leisten, ihren Opernstars hinterherzureisen. Und damit begann auch ihre Heldengeschichte.

Ida Cook hat übrigens auch ihrem eigenen Leben ein Buch gewidmet: "We Followed Our Stars", später neu herausgegeben unter dem Titel "Safe Passage".

Fazit

"Ida & Louise" ist ein sehr lesenswertes kleines Bändchen. Am liebsten würde man nach der Lektüre noch viel mehr erfahren über die bescheidenen Heldinnen, die sich ihr ganzes Leben lang nicht als solche gesehen haben und sich wohl auch nie wirklich bewusst wurden, in welcher Lebensgefahr sie damals schwebten, wie selbstlos sie gehandelt haben. So mag man am Ende sogar daran glauben, dass die Stimme aus dem Jenseits tatsächlich echt war.

Die Fakten

Ida & Louise

Louise Carpenter

Dörlemann Verlag

128 Seiten, mit schwarzweiss Fotos

Erschienen: 2007

ISBN 978-3-908777-54-0

Mehr zum Buch beim Dörlemann Verlag

Der Dörlemann Verlag auf Instagram

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

© 2020 by mintundmalve