Die Eroberung der Villa Herbstgold

Die Kindergartenkinder der Igel-Gruppe brechen auf in ein neues Abenteuer! In "Die Eroberung der Villa Herbstgold" von Stefanie Höfler und Claudia Weikert machen sie das Altersheim unsicher und entdecken so einige Parallelen zu ihrem eigenen Leben.

Die Eroberung der Villa Herbstgold - Stefanie Höfler, Claudia Weikert (Beltz 2022)

Als bei der Igel-Gruppe ein Ausflug ins Altersheim ansteht, fallen die Reaktionen ganz unterschiedlich aus: Die kleine Ich-Erzählerin (ginge auch als Junge durch) im roten Pullover freut sich. Ist aber natürlich auch etwas aufgeregt. Önder ist da schon etwas abgeklärter und findet das Altersheim "Langweilig!". Für Leslie ist die Hauptsache, dass es nicht in den Zoo geht. Ferdinand trauert der gut riechenden Alpakaspucke hinterher und Una hat Angst, dass sie dort auf die Hexe von Hänsel und Gretel treffen könnte.


So vielfältig wie die Kinder

Wie dem auch sei, die Kindergartengruppe von Frau Ach und Frau Oha studiert ein Theaterstück - natürlich Hänsel und Gretel - ein und macht sich dann auf den Weg, die Villa Herbstgold zu erobern. Und das tun die Kinder! Mit kindlichem Blick und ganz viel Neugier entdecken sie das Altersheim, seine Bewohner*innen und den dortigen Alltag. Da gibt es eine Fee, Zähne im Wasserglas, ein Holzbein, Menschen im Rollstuhl, eine Frau mit Hijab, Süssigkeiten im Klavier und vieles mehr.


Die Kinder merken, dass die alten Menschen gar nicht so anders sind als sie: Sie trinken auch Tee, sie müssen die Zähne putzen (wenn auch teils ausserhalb des Mundes) und einige tragen Windeln. Ob die Kinder tatsächlich einer Hexe begegnen und ob ihre Theateraufführung zum Erfolg wird, müsst ihr selber herausfinden!



Claudia Weikert hat "Die Eroberung der Villa Herbstgold" wunderbar illustriert. Wie zuvor schon "Waldtage"*. Die abgebildeten Menschen sind divers, die Bilder stecken voller Dynamik und amüsanter Details. Die Bilder sind meist doppelseitig, aber auch mal kleiner. Die Geschichte hat relativ viel Text und ist deshalb geeignet für Kinder ab 4 Jahren (oder jüngere Kinder mit viel Ausdauer) und natürlich auch ältere Generationen!


Fazit

"Die Eroberung der Villa Herbstgold" von Stefanie Höfler und Claudia Weikert ist ein generationenverbindender Bilderbuchspass! Das Duo aus Autorin und Illustratorin erzählt mit Text und Bild eine vielfältige, humorvolle Geschichte vom Aufeinandertreffen der Generationen, die mehr gemeinsam haben, als man auf den ersten Blick meinen könnte.


Die Fakten

Die Eroberung der Villa Herbstgold

Stefanie Höfler (Text)

Claudia Weikert (Illustration)

Beltz & Gelberg

34 Seiten

Erschienen am 09.02.2022

Hardcover

ISBN: 978-3-407-75631-2

Ab 4 Jahren


Buch kaufen bei genialokal.de*

Buch kaufen bei Thalia (DE)*

Buch kaufen bei Orell Füssli (CH)*

Buch kaufen bei Buchhaus (CH)*

Buch kaufen bei Thalia (AT)*


PS: Herzlichen Dank an Beltz & Gelberg für das Rezensionsexemplar.



Noch mehr generationenverbindende Bücher bei mint & malve

Wenn ihr Kinderbücher sucht, die verschiedene Generationen zusammenbringen, werdet ihr auch hier fündig:




* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN