• Eliane Fischer

Von Lieblingsfarben und Bratwürsten

Ihr kennt bestimmt die leidigen Diskussionen über Mädchenfarben und Jungsfarben. Irgendwie sind die ja kaum aus der Welt zu kriegen, oder? Frauke Angel und Julia Dürr nehmen mit ihrem klischeefreien Bilderbuch "DISCO!" einen bratwurststarken neuen Anlauf, die Diskussionen zu beenden.



Farben sind für alle da

Ich bin ja immer ganz stolz, wenn meine grosse Tochter auf die Frage nach ihrer Lieblingsfarbe antwortet: "Alle Farben vom Regenbogen". Uff! Manchmal kommt natürlich auch: "Rosa. Und Pink. Und Blau." Meine Erklärungen, dass alle Farben für alle da sind, scheinen also doch etwas abzufärben, auch wenn die Kleiderwahl dann wieder sehr pink und glitzernd ausfällt. Aber kaum treten wir aus der familieninternen Farbentoleranzzone mit genderneutralem Anspruch heraus, sind Farben doch schnell wieder ein Thema. Und bei den Farben hört es ja nicht auf. Es geht weiter mit stereotypen Vorstellungen davon, was Jungs und Mädchen typischerweise tun (sollten) oder nicht tun (sollten). Die Mittlere mit ihrer Lego-Jacke und dem knallgrünen Trotti gilt noch als cool. Aber die Grosse, die selbstbewusst mit ihrer Säge daherkommt (natürlich in friedlicher Absicht), sorgt schon für hochgezogene Augenbrauen und blöde Sprüche.


Das führt mir immer wieder vor Augen, dass es Bücher wie "DISCO!" braucht. Und auch wenn sie vielleicht nicht von den Augenbrauen hochziehenden Eltern vorgelesen werden, so geben sie doch den Mädchen in Grün und den Jungs in Pink das nötige Selbstbewusstsein, auch genau so rumzulaufen, wie sie mögen und das zu tun, was sie mögen.


Lasst die Party beginnen!

Aber jetzt zum Buch: Frauke Angel erzählt uns in "DISCO!" die Geschichte eines Jungen, der gerne Rot und Pink mag. Und das darf er auch, denn seine schlaue Kindergartenfreundin Pina sagt:


"... es gibt keine Jungs, oder Mädchenfarben. Es gibt nur Lieblingsfarben."

Und so ist auch klar, dass der Junge sich Pinas rosa Nachthemd leiht, um Disco zu machen. Denn für Disco muss man schliesslich hübsch sein.


Als Pina, der kleine Ich-Erzähler und sein Papa am nächsten Morgen im Kindergarten ankommen, treffen sie auf Eddie und Eddies Papa. Die beiden Papas sind befreundet. Nun findet Eddies Papa aber das rosa Nachthemd einen albernen Fummel. Das strapaziert die Freundschaft der Papas etwas. Und die Kindergartenlehrerin Frau Zwinger bläst ins gleiche Horn und sucht sofort nach Wechselsachen. Ein Junge, der Mädchensachen trage, sei verkleidet, findet sie. Pina findet, Frau Zwinger sehe aus wie eine Bratwurst in ihren braunen Kleidern. Okay, das kommt bei Frau Zwinger nicht soooo gut an. Und dass Papa am Abend angst hat, sein Sohn könnte schwul werden, verwirrt wiederum den kleinen Jungen. Zum Glück hat er Pina. Die weiss natürlich, was schwul bedeutet und dass da auch Knutschen dazugehört.



Und zum Glück fädelt es die Mama vom Jungen so ein, dass der Papa am nächsten Morgen einen riesigen Sack Wechselkleider in den Kindergarten schleppt, damit sie es so richtig bunt treiben können. Frau Zwinger macht auch mit und das mit der Papafreundschaft renkt sich auch wieder ein.


Hauptsache bunt!

Wunderbarst bunt illustriert hat das Ganze Julia Dürr. Die Zeichnungen sind einfach und kindlich gehalten, aber sehr cool collagenmässig gestaltet und mit vielen witzigen Details. Die Farbe darf in Form von bunten Buchstaben sogar in den Text einziehen, was Text und Illustration schön verbindet.



"DISCO!" funktioniert vor allem, weil Frauke Angel so brillant aus Kinderperspektive und so witzig erzählt (das tut sie auch in "Ein eiskalter Fisch"). So können wir uns sofort in den Jungen hineinfühlen, sind ein bisschen verliebt in Pina und ein ganz kleines bisschen schadenfreudig über die Bratwurst.


Fazit

Frauke Angel und Julia Dürr bringen mit "DISCO!" nicht nur Tanzfreude, sondern auch einen entspannten Umgang mit Farben ins Kinderzimmer. Ein starkes Bilderbuch gegen Geschlechterklischees für Kinder ab 4 Jahren. Wenn ihr auch Augenbrauen hochziehende Eltern kennt, schenkt ihnen doch einfach "DISCO!" und treibt es wieder mal bunt. ;-)



Die Fakten

DISCO!

Frauke Angel (Text)

Julia Dürr (Illustration)

Jungbrunnen

32 Seiten

Erschienen am 31.07.2019

Hardcover

ISBN: 978-3-7026-5934-9

Ab 4 Jahren


Website von Julia Dürr

Website von Frauke Angel



Wer "DISCO!" mag, mag vielleicht auch das:


Like it? Pin it!

Hat dir dieser klischeefreie Buchtipp gefallen? Dann merk dir doch den Pin auf Pinterest. Ich würde mich sehr drüber freuen!



#FraukeAngel #JuliaDürr #Jungbrunnen #Bilderbuch #Vielfalt #Klischeefrei #Diversität #Farben #Kinderbuch #Alltagsgeschichte #Kindergarten

© 2019 by mintundmalve