Zeit statt Zeug - Minimalismus für Familien

03/07/2019

Minimalismus für Familien? Geht das überhaupt? Und wenn ja, wie? Und macht Minimalismus Sinn? Diesen und weiteren Fragen gehen Susanne Mierau und Milena Glimbovski in "Einfach Familie leben" nach - zusammen mit vielen Menschen, die es wissen müssen: minimalistisch lebende Teenager, nach dem Zero-Waste-Prinzip einkaufenden Familien, Produzentinnen von nachhaltigen Möbeln und vielen mehr.

 

 

Minimalismus auf allen Kanälen

Das Stichwort "Minimalismus" geistert derzeit durch viele Magazine, Blogs, Ratgeberliteratur, Pinterest-Accounts oder Podcasts und flimmert in Form von Marie Kondo auch über unsere Bildschirme. Zugegeben, ich habe ihre Sendung noch nie geschaut und beim Begriff der "Achtsamkeit", der beim Thema Minimalismus oft nicht fern ist, stellen sich mir die Nackenhaare auf.

 

Trotzdem klingt es verlockend, als Familie den Fokus mehr auf Zuwendung und Zeit statt auf viel Zeug zu legen. Die Idee dahinter: Entspannter durch den eh schon vollen Alltag gehen und erst noch nachhaltiger zu leben. Letzteres habe ich mir nicht erst seit der Lektüre von "Vier fürs Klima" vorgenommen. Doch mit den Schülerprotesten unter dem Motto #fridaysforfuture und den aktuellen Hitzetagen wirkt ein Umdenken und entsprechendes Handeln umso drängender.

 

Minimalismus befreit

Susanne Mierau, bekannt als Bloggerin von geborgen-wachsen.de, und Milena Glimbovski, die Gründerin des Supermarkts "Original Unverpackt", führen uns in "Einfach Familie leben" Schritt für Schritt an ein minimalistisches Leben als Familie heran. Sie machen deutlich, dass es nicht um Zwang gehen kann, dass jede Familie ihren eigenen Weg finden muss und dass nicht alles von heute auf morgen geschehen muss. Aber ebenso deutlich machen sie, dass Minimalismus und Familie keine Gegensätze sein müssen:

 

"Minimalismus und Familie passen wunderbar zusammen, denn gerade in Familien ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Kinder brauchen vor allem Zeit, Zuwendung und Geborgenheit statt Zeug." (S. 7)

 

So wird auch schon im Vorwort klar, dass es nicht einfach darum geht, wie Marie Kondo durch die Räume zu wirbeln und auszumisten. Sondern darum, seine Einstellung zu verändern und sich immer wieder zu fragen, was man wirklich braucht - und auf welches Zeug man getrost verzichten kann. 

 

Minimalismus vom Kleiderschrank, über die Küche, bis zum Reisen

In acht Kapiteln nehmen sich die beiden Autorinnen den Bereichen Pädagogik, Wohnen, Kleidung, Ernährung, Pflege, Lifestyle und Mobilität an. Sie geben konkrete Tipps, befragen Spezialistinnen und Spezialisten (oft ebenfalls Blogger, Autorinnen oder Persönlichkeiten, die uns von Instagram & Co. bekannt sind) und liefern vor allem ganz viel Inspiration, wie denn so ein minimalistisches, nachhaltiges, bedürfnisorientiertes Leben mit Kindern aussehen könnte. So kann man sich auch einfach mal einen Bereich vornehmen und da seine Gewohnheiten umstellen - sei es nun das Ausmisten des Kleiderschranks, der Einkauf mit möglichst wenig Verpackung oder der umweltfreundliche Transport der Kinderschar.

 

Neben den Interviews und Homestories mit Expert*innen und Eltern finden sich im Buch auch so einige Rezepte (z.B. für einen umweltfreundlichen Allzweckreiniger oder schadstofffreies Deo) und immer wieder kleine Merklisten oder übersichtlich zusammengefasste Tipps und Tricks.

 

Fazit

Mit "Einfach Familie leben" gelingt es Susanne Mierau und Milena Glimbovski nicht nur, uns zu zeigen, dass weniger eben oft mehr ist: Weniger Zeug, mehr Zeit. Weniger Zeug, mehr Ruhe. Weniger Zeug, mehr Orientierung. Weniger Zeug, mehr Nachhaltigkeit. Sie machen uns darüber hinaus so richtig Lust auf Minimalismus: Das Buch zeigt ganz konkrete Möglichkeiten zum nachhaltigeren Leben auf, gibt realistische Beispiele minimalistischer Gewohnheiten aus vielen, ganz unterschiedlichen Familien, liefert Rezepte für eigene Pflegeprodukte oder Putzmittel und strotzt nur so vor Inspiration - nicht zuletzt dank den wunderschönen Bildern.

 

Die Fakten

 

Einfach Familie leben

Der Minimalismus-Guide: Wohnen, Kleidung, Lifestyle, Achtsamkeit

Susanne Mierau, Milena Glimbovski (Texte)

Katja Vogt (Bilder)

Knesebeck Verlag

216 Seiten

Erschienen am 16.04.2019

ISBN: 978-3-95728-270-5

Leseprobe und Bestellung bei Knesebeck

 

 

PS: Herzlichen Dank an den Knesebeck-Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Like it? Pin it!

Magst du diesen Buchtipp? Dann freue ich mich, wenn du ihn dir auf Pinterest merkst!

 

 

Please reload

NEUE BEITRÄGE

Please reload

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload

© 2019 by mintundmalve