Heimweg mit Überraschungen

In Laura Bednarskis Bilderbuch "Der lange Weg nach Hause" suchen zwei Tiger ein Zuhause. Doch der Weg dorthin hält einige Überraschungen bereit!



Habt ihr auch schon mal ein Stofftier verloren? Bestimmt passiert das alle paar Sekunden irgendwo auf der Welt. Wie praktisch wäre es da, der geliebte Plüschfreund würde gefunden und nach Hause gebracht. Die Wiedersehensfreude wäre riesig!


Das denkt wohl auch der Tiger von "Der lange Weg nach Hause", als er am Boden im Urwald einen kleinen Artgenossen aus Stoff findet. Dieser trägt zum Glück einen kleinen Rucksack, in dem ein Foto von Arno - dem Tiger - und Laura - seiner Besitzerin - steckt und erst noch ein Kärtchen mit Lauras Adresse. Der Tiger macht sich also auf, seinen kleinen Freund der rechtmässigen Besitzerin zurückzubringen, die scheinbar überstürtzt aus den Ferien abgereist ist - ohne Arno.


Ohne Worte viel erzählen

All das und die weitere Handlung erzählt uns die deutsche Illustratorin Laura Bednarski in "Der lange Weg nach Hause" ohne Worte. Das heisst, sie erzählt es uns allein mit ihren Bildern. Hier müssen die Grossen nicht vorlesen, sondern können sich die Geschichte von den Kleinen erklären lassen oder einfach gemeinsam zusammenspinnen.



Durch eine orientalisch anmutende Stadt reist nun der Tiger immer weiter in Richtung von Arnos Zuhause. Dabei muss er sich mit Hunden herumschlagen und flüchtet übers Wasser. Am anderen Ufer sieht es schon weniger tropisch aus, Tiger ist wohl in Europa angekommen. Und zum Glück findet er auch eine Mitfahrgelegenheit. Später sattelt er aufs Fahrrad um. Aber da droht schon das nächste Unheil in Form eines Unwetters. Ob der Tiger je bei Laura ankommt und ihr den kleinen Arno übergeben kann? Das müsst ihr selbst herausfinden!


Ein Werk aus einem Guss

Und dazu müsst ihr unbedingt ganz vorne beginnen und ganz am Ende mit dem Vorsatzpapier aufhören. Denn das gehört bei diesem Bilderbuch mit dazu und macht die Geschichte ohne Worte erst so richtig rund. Laura Bednarski hat ihr Bilderbuch wunderschön bunt illustriert. Die Bilder erstrecken sich jeweils über eine ganze Doppelseite. Dabei stecken in einem Bild manchmal mehrere Szenen, so dass auf einer Seite richtig viel passieren kann. Schön ist, dass neben den vielfältigen Landschaften und Städten auch die Menschen - die allerdings nur Nebenrollen spielen - divers sind.


Fazit

"Der lange Weg nach Hause" von Laura Bednarski schafft es, ohne Worte eine abenteuerliche und berührende Geschichte zu erzählen. Ein Bilderbuch in leuchtenden Farben für Kinder ab ca. 4 Jahren, das zum Eintauchen, genauen Hinsehen und zum eigenen Fabulieren einlädt! Eine Frage stellt sich mir am Ende: Ob die Laura im Buch die echte Laura ist und gab es den Stofftiger Arno vielleicht wirklich?



Die Fakten

Der lange Weg nach Hause

Laura Bednarski

Kunstanstifter

36 Seiten

Erschienen am 01.09.2020

Hardcover

ISBN: 978-3-942795-95-1


Website von Laura Bednarski


PS: Herzlichen Dank an den Kunstanstifter Verlag und an Kirchner Kommunikation für das Rezensionsexemplar.



Like it? Pin it!

Magst du diesen Buchtipp ohne Worte? Dann freue ich mich sehr, wenn du dir den Pin auf Pinterest merkst. Immer griffbereit, wenn wieder die Frage nach einem schönen Geschenk auftaucht! ;-)





#Bilderbuch #Kunstanstifter #OhneWorte #LauraBednarski #Tiger #Reise #Abenteuer #Kinderbuch #Stofftiere #Freundschaft

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

© 2020 by mintundmalve