Haltung bewahren!

Tim Krohn entführt uns in seinem neuen Roman "Die heilige Henni der Hinterhöfe" ins Berlin der 1920er-Jahre. Geschickt verknüpft er das Leben der jungen Henni Binneweis mit dem turbulenten Weltgeschehen jenes Jahrzehnts.


Die heilige Henni der Hinterhöfe - Tim Krohn (Kampa 2020)

Wenn ein neues Buch von Tim Krohn erscheint, ist die Vorfreude gross. Hier besprochen habe ich seine Kurzgeschichten aus Vals und seine Alpensage "Der See der Seelen". Mit dem Roman "Die heilige Henni der Hinterhöfe" geht es nun in ganz andere Gefilde, auf nach Berlin!


Zu Höherem berufen

Die Geschichte rund um Henni Binneweis, Tochter des Postbeamten Arthur Binneweis und der duldsamen Hausfrau Ruth Binneweis setzt mit Ausbruch des Ersten Weltkriegs ein. Henni wächst in bescheidenen Verhältnissen in Prenzlauer Berg auf. Ihr Vater sähe sie gerne als Stenotypistin oder Fräulein vom Amt. Ihre Mutter möchte sie für den Haushalt und alles Drumherum begeistern. Doch Henni fühlt sich zu Höherem berufen. Dass mit dem Ersten Weltkrieg die alte Ordnung in sich zusammenbricht, kommt ihr da gerade recht.


"Dabei schien es tüchtig aufwärtszugehen. Denn die halbe Welt strömte jetzt nach Berlin." (S 46)

Gutgläubig, ja teils naiv versucht sie ihr Glück in Varietés, bedient in dubiosen Tanzlokalen und versucht, sich als Vorführdame und Sängerin zu etablieren. Im Berlin der 20er-Jahre scheint vieles möglich, Beziehungen und Sexualität werden offen ausgelebt - bis zu einem gewissen Grad auch homosexuelle. Und wer sich wie Henni einen netten Onkel - mit den nötigen finanziellen Mitteln - anlacht, kommt sogar in den Genuss einer eigenen Bude.


Die Welt lässt sich nicht aussperren

Was sich gleichzeitig politisch in Deutschland und weltweit zusammenbraut, interessiert Henni wenig. Als halbe Jüdin mit einem Bruder, der dem Kommunismus anhängt, kann sie sich den Realitäten jenseits der Showbühnen aber nicht dauerhaft entziehen. Die wachsende Bedrohung durch den Nationalsozialismus schwingt - von Henni lange scheinbar unbemerkt - von Beginn an mit und wird im Verlauf des Buches immer konkreter.


Tim Krohn versteht es meisterhaft, die Geschichte Hennis humorvoll zu erzählen, während wir Leser*innen wissen, dass das Weltgeschehen früher oder später über Hennis kleine, in weiten Stücken fröhliche, offene Prenzlauer Welt und damit auch über sie und ihre Familie hereinbrechen wird. Und so kommt es denn auch. Nicht nur ihr politisch aktiver Bruder Kurt gerät in Gefahr, auch die Familie droht aufgrund der zusehends nationalsozialistischeren Einstellung von Vater Arthur zu zerbrechen. Das dicke Ende kommt dann nach meinem Geschmack etwas zu abrupt und zu explosiv, aber lest selbst!


Der Roman liest sich dank dem humorvollen Grundton, den kurzen Kapiteln, der sympathischen Heldin und dem Berliner Jargon äusserst süffig. Gleichzeitig ist er aufgrund der historischen Dimension keinesfalls seicht. Krohn vereint in seinem Buch eine Art Coming-of-Age-Geschichte mit Zeitgeschichtlichem. In der Figur Hennis überschneiden sich zahlreiche Spannungsfelder: die Rolle der Frauen, die politischen Tumulte, die sexuelle Revolution, das Erwachsenwerden, eine Patchworkfamilie und die Auswirkungen des Nationalsozialismus.


Was ich etwas bedaure ist, dass die Nebendarsteller*innen wie Vater, Mutter und Bruder Kurt, aber auch verschiedene Arbeitgeber*innen, Freund*innen und Liebschaften von Henni eher flach bleiben. Und daher kommt wohl auch der Eindruck, dass es einige lose Enden gibt, die eine etwas intensivere Auseinandersetzung verdient hätten. Aber klar, auf 250 Seiten kann nicht alles auserzählt werden.


Fazit

Tim Krohn lässt "Die heilige Henni der Hinterhöfe" beschwingt durchs Berlin der 1920er-Jahre tanzen. Sein salopper Ton macht aber nur einen Teil der Melodie aus. Denn das Weltgeschehen sorgt für die dunklen Noten, die im Leben der jungen, lebensfrohen, leicht naiven Henni mehr und mehr den Ton angeben. Ein leicht zu lesender, unterhaltsamer Roman mit Tumulten auf individueller und gesellschaftlicher Ebene und dramatischem Ende.


Die Fakten

Die heilige Henni der Hinterhöfe

Tim Krohn

Kampa Verlag

256 Seiten

Erschienen am 27.08.2020

Hardcover

ISBN: 978-3-311-10026-3


Buch bei genialokal kaufen (DE)*

Buch bei Thalia kaufen (DE)*

Buch bei Thalia kaufen (AT)*

Buch bei Orell Füssli kaufen (CH)*



Like it? Pin it!

Magst du diesen Buchtipp? Dann merke dir den Pin auf Pinterest und verbreite die Buchinspiration!





* Dies sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom jeweiligen Online-Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog zu finanzieren. Herzlichen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN