Die Gesetzlose - ein feministischer Western

(Werbung) Habt ihr schon einmal einen feministischen Western gelesen? "Die Gesetzlose" von Anna North war mein erster Roman dieses Genres und gleich ein Jahreshighlight!


Die Gesetzlose - Anna North (Eichborn 2022)

Western sind euch aus Büchern, Filmen oder Comics bestimmt bestens bekannt. Wie viele der bekannten Western-Klassiker spielt Anna North' Roman "Die Gesetzlose" im Wilden Westen zum Ende des 19. Jahrhunderts. Es wird geraubt und scharf geschossen, Outlaws legen sich mit den Sheriffs an und weitere typische Motive des Westerns werden aufgegriffen. Im Gegensatz zu den altbekannten Geschichten, steht hier jedoch mit der 17-jährigen Ada eine Heldin im Zentrum.


Ada wächst als Tochter einer alleinerziehenden Hebamme im kleinen Städtchen Fairchild auf und soll in ihre Fussstapfen treten. Mit 17 Jahren heiratet sie, was damals nichts Aussergewöhnliches war. Die Probleme beginnen, als sie nach einem Jahr Ehe immer noch nicht schwanger ist. Auch Sex mit einem anderen Mann hilft nicht. So gerät sie unter den Verdacht, unfruchtbar zu sein und das wurde oft mit einem Fluch in Verbindung gebracht, der offensichtlich auf ihr lasten musste.


Frauenpflichten nicht erfüllt

Irgendwann muss sie ihre Koffer packen und zurück zu ihrer Mutter ziehen. Sie darf diese aber nicht mehr wie früher zu ihrer Arbeit als Hebamme begleiten. Die Leute haben Angst, der Fluch könnte sich auf die ungeborenen Kinder übertragen. Als dann noch die Röteln um sich greifen und einige Frauen in Fairchild ihr Kind in der Schwangerschaft verlieren, wird eine Schuldige gesucht und in Ada gefunden.


Adas Mutter ist bewusst, wie gefährlich die Situation für Ada und die ganze Familie ist und schickt Ada in ein Kloster, das verbannte Mädchen aufnimmt. Die Oberin erkennt, dass das Leben im Kloster nichts für Ada ist und bietet ihr an, sich der Hole-in-the-Wall-Gang anzuschliessen, einer Bande von Gesetzlosen rund um The Kid.


Ada entscheidet sich für ein Leben bei der Gang, denn sie möchte sich auf die Suche nach einer Hebamme machen und das Rätsel ihrer Unfruchtbarkeit lösen. Im Kloster wäre das nicht möglich. Wie sich herausstellt, besteht die Hole-in-the-Wall-Gang aus lauter verbannten Frauen und nicht-binären Menschen, viele von ihnen ebenfalls unfruchtbar.


Anna North erzählt sehr mitreissend von Adas Ausschluss aus der Gesellschaft, aus den patriarchalen, frauenfeindlichen, religiösen Strukturen, in denen junge Frauen nur eins durften bzw. mussten: Kinder kriegen. Wer das nicht konnte oder wollte, wurde als Hexe verschrien und ausgestossen. Rationales Wissen, wissenschaftliche Erkenntnisse waren hier gar nicht gefragt, werden nicht gehört. In der Hole-in-the-Wall-Gang ist das anders, hier erfährt Ada Verständnis, trifft auf Leidensgenossinnen und ihr medizinisches Wissen ist gefragt.


Das Leben ausserhalb der Gesellschaft

Nach und nach wird sie ins Leben einer Gangsterin eingeführt - Schiessen, Nahkampf, Reiten. Und schon bald geht es zum ersten Überfall, bei dem so einiges schief geht und der Adas Platz in der Gang in Frage stellt. The Kid schwebt eine ganz neue Gemeinschaft vor, eine Gemeinschaft der Verstossenen und um diesen Traum zu verwirklichen, heckt er/sie immer gewagtere Überfälle aus. Überfälle die nicht einfach viel Geld bringen sollen, sondern auch die gesellschaftlichen, die kapitalistischen und patriarchalen Strukturen in Frage stellen.


"Eine Woche später hatte ich gelernt, wie man Augen ausdrückt und jemandem in die Eier tritt; wie man einem Mann auf den Hals schlägt und seinen Adamsapfel zertrümmert; wie man jemandem mit dem Hinterkopf die Nase bricht." (S. 107)

Zum Plot möchte ich nicht mehr verraten, denn die Spannung zieht einen richtig durch die Seiten von "Die Gesetzlose". Anna North gelingt es bravourös, Adas Hadern mit dem Leben in der Gang zu schildern. Einerseits fühlt sie sich aufgehoben und kann ihr Wissen einbringen, andererseits begeht sie selbst schreckliche Taten und weiss nicht, ob der Zweck in diesem Fall die Mittel heiligt, und wie grosse Risiken sie für ihren Traum eingehen soll.


"Die erste Hochzeit hatte ich für den Beginn meines Lebens gehalten. Bei der zweiten war ich mir ziemlich sicher, dass mein Leben zu Ende war." (S. 247)

Neben der Thematik der Rolle der Frauen in der amerikanischen Gesellschaft, flicht Anna North auch die Themen Rassismus - sei es nun in Bezug auf Schwarze oder die indigene Bevölkerung Nordamerikas - und psychische Gesundheit bzw. Krankheit ein. Genial übersetzt hat das Werk Sonia Bonné, was wohl schon nur aufgrund von The Kids unklarer Geschlechtsidentität eine Herausforderung war.


Das Ende hätte vielleicht etwas konsequenter sein können, aber dafür liess es mich irgendwie versöhnt und mit der Hoffnung auf einen zweiten Band zurück!


Fazit

Anna North erzählt in "Die Gesetzlosen" einen Western, wie ihn wohl die meisten noch nicht gelesen haben: Aus weiblicher Perspektive, mit gesellschaftskritischer Note, mit diversen Charakteren. Und trotzdem temporeich, voller Schiessereien, Gaunereien und Verfolgungsjagden hoch zu Ross. Ein Highlight dieses Bücherjahrs!


PS: Die Hole-in-the-Wall-Gang gab es tatsächlich in Wyoming, unter den Mitgliedern auch Elzy Lay, Tall Texan und Sundance Kid, deren Namen so oder so ähnlich auch in "Die Gesetzlosen" auftauchen (vgl. Wikipedia).



Die Fakten

Die Gesetzlose

Anna North

Sonia Bonné (Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch)

Eichborn

335 Seiten

Erschienen am 25.03.2022

Hardcover mit Schutzumschlag und Leinenbändchen

ISBN: 978-3-8479-0101-3


Buch bei genialokal kaufen (DE)*

Buch bei Thalia kaufen (DE)*

Buch bei Orell Füssli kaufen (CH)*

Buch bei Buchhaus kaufen (CH)*

Buch bei Thalia kaufen (AT)*


Anna North auf Instagram



Herzlichen Dank an den Eichborn Verlag für das Rezensionsexemplar!



Hör dich in den Wilden Westen!

Hörbuch: Die Gesetzlose - Anna North, gelesen von Giuliana Jakobeit (Lübbe Audio 2022)

"Die Gesetzlose" von Anna North gibt es auch bei Storytel, der Hörbuch-Flatrate, gelesen von Giuliana Jakobeit.

Besorgt euch die Hörbuch-Flatrate mit meinem Link für 45 (statt nur 30) Tage kostenlos* und ihr könnt dieses oder eins der 600'000 anderen Hörbücher für Gross und Klein gratis hören!


Nach Ablauf des Probeabos kostet die Flatrate 14.90 Euro pro Monat, ist aber jederzeit kündbar.







* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link oder die Hörbuch-Flatrate kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis bzw. am Preis fürs Abo ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!

NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN