Es war einmal und wird noch lange sein

Mit "Es war einmal und wird noch lange sein" von Johanna Schaible stelle ich euch heute ein ganz besonders gestaltetes Bilderbuch vor, das zum Philosophieren über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einlädt.


Es war einmal und wird noch lange sein - Johanna Schaible (Hanser Verlag 2021)

Was macht ein Kinderbuch preiswürdig oder zumindest preisverdächtig? Da gibt es bestimmt viele Facetten rund um Text und Illustration im Kinderbuch und jeder Preis, jede Jury, ja jedes Jurymitglied hat wieder andere Massstäbe und Perspektiven. Für mich ein grosses Plus ist, wenn Kinderbuchmacher*innen mit ihren Werken sprachlich, inhaltlich oder gestalterisch neue Wege gehen. Und das tut Johanna Schaible mit ihrem Bilderbuch "Es war einmal und wird noch lange sein" in Bezug auf die Gestaltung eindeutig. Deshalb erstaunt es auch nicht, dass die Schweizer Illustratorin aus Bern damit auf der Shortlist für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022 gelandet ist (mehr zum Preis erfahrt ihr weiter unten). 2019 gewannt sie damit bereits das dPictus Showcase für unveröffentlichte Bilderbücher und 2022 erhielt sie bei den Bologna Ragazzi Awards eine Special Mention.


Eine Reise durch die Zeit

Johanna Schaible nimmt uns mit auf eine Zeitreise von der Entstehung der Erde vor Milliarden von Jahren, über die Gegenwart, bis in die Zukunft. Das Besondere daran? Die Seiten werden zur Mitte des Buches - und damit zur Gegenwart hin - immer kleiner. Damit verengt sich der Blickwinkel quasi zeitlich und räumlich gleichzeitig.


Es beginnt beim Urknall oder etwas danach, jedenfalls vor Milliarden Jahren, als sich das Land formte. Dann geht es weiter über die Zeit der Dinosaurier, die ersten Menschen, den Bau der Pyramiden, die Zeit der grosser Schiffe wie der Titanic. Mit dem letzten Zug der Vögel nach Süden, der gerade vergangenen Jahreszeit und dem Lichterlöschen vor einer Minute landen wir in der Gegenwart. Die Zeitreise lädt dazu ein, mit den Kindern über ihre Vergangenheit, die ihrer Familie oder ihres Landes und die Geschichte der Menschheit insgesamt zu sprechen.



Von hier geht es mit Fragen in die Zukunft: Wann stehst du morgen auf? Was bringt das Wochenende? Wo wohnst du in zehn Jahren? Woran wirst du dich erinnern, wenn du alt bist? So werden die Zuhörer*innen ab 5 Jahren direkt zum Philosophieren über ihre Zukunft und die Zukunft der Erde eingeladen.


Die wieder grösser werdenden Seiten greifen Settings und Themen auf, die auch in der Vergangenheit auftauchten. Dem Lichterlöschen ist der nächste Morgen gegenübergestellt, dem kürzlich gefeierten Stadtfest ein grosser Markt, dem vergangenen Herbst der nächste Geburtstag im Frühling. Die Illustrationen sind ziemlich abstrakt gehalten und collagenartig, muten fast etwas altmodisch an. Was zur Thematik der Zeitreise ja gut passt.


Fazit

Johanna Schaible entführt uns mit ihrem Bilderbuch "Es war einmal und wird noch lange sein" auf eine Zeitreise im Schnelldurchlauf. Mit der besonderen Gestaltung der zur Mitte hin kleiner werdenden Seiten und den Fragen im Hinblick auf die Zukunft lädt sie die Betrachter*innen zum Philosophieren ein. Das Nachdenken über die eigene Verortung in Raum und Zeit lässt dieses Kinderbuch lange nachhallen.



Die Fakten

Es war einmal und wird noch lange sein

Johanne Schaible (Text + Illustration)

Hanser Verlag

56 Seiten

Erschienen am 26.07.2021

Hardcover

ISBN 978-3-446-26981-1

Ab 5 Jahren


Buch bei genialokal kaufen (DE)*

Buch bei Thalia kaufen (DE)*

Buch bei Orell Füssli kaufen (CH)*

Buch bei Buchhaus kaufen (CH)*

Buch bei Thalia kaufen (AT)*


Website von Johanna Schaible



Shortlist Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022

Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis - Shortlist 2022

In einer Serie stelle ich euch alle fünf Kinderbücher vor, die für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022 nominiert sind. Er wird am 28. Mai im Rahmen der Solothurner Literaturtage verliehen. Getragen wird der Preis vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM, dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV und den bereits erwähnten Solothurner Literaturtagen. Er wird jährlich verliehen und ist mit 20'000.- dotiert. Bereits vorgestellt habe ich:

Habt ihr schon einen Favoriten? Oder welches der fünf nominierten Bücher macht euch neugierig? Lasst mir gerne einen Kommentar da!


PS: Herzlichen Dank an das SJKM für die Rezensionsexemplare der 5 nominierten Bücher für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis.



* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!


NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN