Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin

In "Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin" von Tom Gauld geht der Kinderwunsch des Königspaars in Erfüllung. Doch ganz ohne Tücken spielt sich die Geschichte nicht ab, sonst gäbe es ja nichts zu erzählen.

Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin - Tom Gauld (Moritz Verlag 2022)

Der König und die Königin wünschen sich nichts mehr als ein Kind. Der König wendet sich mit seinem Wunsch an eine Erfinderin, die Königin gleichzeitig an eine alte schlaue Hexe. Und beide helfen dem Königspaar. Die Erfinderin konstruiert und baut den kleinen Holzroboter, die Hexe erweckt eine Feuerholz zum Leben: die Baumstumpfprinzessin ist geboren.


Und jetzt kommt die Hürde: Die kleine Baumstumpfprinzessin verwandelt sich im Schlaf nämlich immer zurück in einen Holzklotz und muss mit einem Zauberspruch wieder geweckt werden. Ihr Bruder tut das sehr gewissenhaft, bis er es einmal vergisst. Da landet der Holzklotz durch eine Verkettung unglücklicher Umstände auf einem Schiff voller Holzklötze. Das Schiff bringt seine Ladung in den eisigen Norden. Der kleine Holzroboter reist mit, um seine Schwester zu finden und vom Holzklotzdasein zu erlösen. Schon das mit dem Finden ist gar nicht so einfach, aber die Rückreise hat noch viel mehr Tücken zu bieten! Welche Abenteuer der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin da erleben, müsst ihr selber herausfinden!


Märchenhaft gut und klischeefrei erzählt

Der schottische Comiczeichner Tom Gauld, der in London lebt, hat mit "Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin" sein erstes Kinderbuch geschrieben und illustriert und damit so viel richtig gemacht! Er erzählt nicht nur eine märchenhafte Geschichte voller Abenteuer. Seine Königin ist eine Person of Color, die Baumstumpfprinzessin hat ebenfalls einen etwas dunkleren Hautton. Die Helferinnen des Königspaars sind weiblich und die Hexe für einmal gar nicht böse. Und der kleine Roboter ist so nett, dass er sogar einer Käferfamilie Unterschlupf bietet. Eine altruistische Geste, die sich noch auszahlen sollte! Es ist auch nicht einfach so, dass der kleine Holzroboter zur Rettung seiner Schwester aufbricht und heldenhaft zurückkehrt, sowohl die erwähnten Käfer als auch seine Schwester, die Hexe und weitere Tiere spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Hinzu kommt, dass Tom Gauld die kleinen Zuhörer*innen ohne erhobenen Zeigfinger daran erinnert, dass der Schein manchmal trügt. In einem vermeintlich ollen Holzklotz kann ganz viel stecken!



Optisch kommt das Bilderbuch wie ein Comic mit verschiedenen Panels daher, es gibt aber auch mal ein Bild, das sich über eine ganze Doppelseite erstreckt. Im Gegensatz zu vielen Comics gibt es hier keine Sprechblasen. Die Dialoge finden in reinen Textpassagen statt. Tom Gauld arbeitet mit klaren Konturen und feinen Schraffierungen. Farblich dominieren wie auf dem Cover Braun, Blau und Grün. Abgerundet wird das Ganze, mit einem wunderbar griffigen Einband und wunderbar detailverliebtem Vorsatzpapier.


Der Verlag empfiehlt das märchenhafte Bilderbuch mit Comiccharme ab 4 Jahren, was ich für gut und richtig erachte. Unsere Dreijährige hat aber auch schon ganz fasziniert zugehört, schaut also einfach mal, ob es vom Konzentrationsvermögen her schon geht.


Fazit

Tom Gauld erzählt mit "Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin" ein wunderbar modernes und klischeefreies Märchen im Comicstil. Wie es sich für ein Märchen gehört, gibt es ein Happy End und das ganz ohne, dass vorher das personifizierte Böse auf den Plan tritt. Gute Geschichten funktionieren eben auch mit guten Menschen - beziehungsweise Robotern und Holzklötzen. Mein Tipp? Kaufen, verschenken, vorlesen! Und bevor ihr den nächsten Holzklotz verfeuert, dreht ihn einmal mehr in der Hand, es könnte eine Baumstumpfprinzessin sein!


Übrigens: Tom Gauld dankt im Buch seinem Kollegen Matthew Forsythe. Weshalb, weiss ich nicht, aber es ist Grund genug, euch nochmals die Besprechung von "Mina" zu empfehlen.


Die Fakten

Der kleine Holzroboter und die Baumstumpfprinzessin

Tom Gauld (Text und Illustration)

Jörg Mühle (Übersetzung aus dem Englischen)

Moritz Verlag

40 Seiten

Erschienen am 17.08.2022

Hardcover

ISBN: 978-3-89565-430-5

Ab 4 Jahren


Buch kaufen bei genialokal (DE)*

Buch kaufen bei Thalia (DE)*

Buch kaufen bei Orell Füssli (CH)*

Buch kaufen bei Buchhaus (CH)*

Buch kaufen bei Thalia (AT)*


Tom Gauld auf Instagram

Website von Tom Gauld


PS: Herzlichen Dank an den Moritz Verlag für das Rezensionsexemplar.

PPS: Wer noch nicht ganz überzeugt ist, kann sich auch noch den Buchtrailer anschauen!




* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!


NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN