top of page

Kinderbücher zum Black History Month

Februar ist Black History Month. Mit diesen vier Kinderbüchern könnt ihr euren Kindern Schwarze Geschichte(n) näherbringen. Vom Pappbilderbuch, übers poetische Bilderbuch, bis zum Sachbilderbuch ist alles dabei.





Irgendetwas, irgendwann - Amanda Gorman, Christian Robinson

Die meisten der Bücher gibt es bisher leider erst auf Englisch. Deshalb stelle ich euch zuerst "Something, Someday" von Amanda Gorman und Christian Robinson vor. Denn das gibt es in der Übersetzung von Marion Kraft und Daniela Seel als "Irgendetwas, irgendwann" auch auf Deutsch.


Mit ihrem poetischen Text begleitet Amanda Gorman einen kleinen Schwarzen Jungen durch seine Nachbarschaft. So einiges stimmt hier nicht, ist chaotisch, kaputt oder wird einfach vernachlässigt. Aber der Junge glaubt daran, dass eine Veränderung möglich ist und macht sich ans Werk, etwas Schönes zu schaffen. Und dieses Schöne wirkt ansteckend, verbindet die Menschen und plötzlich wird möglich, was niemand ihm zugetraut hatte. Ein empowerndes Bilderbuch, das kleinen Kindern ab 4 Jahren verdeutlicht, dass niemand zu klein ist, eine Veränderung in Gang zu setzen.


Christian Robinson hat den Text im Retrostil mit gedeckten Farben und abstrakten Illustrationen umgesetzt. Sie erinnern an den Collagenstil von Klassikern wie Ezra Jack Keats ("Ein Tag im Schnee" und "Peter lernt pfeifen" habe ich besprochen). Die abgebildeten Menschen sind divers bezüglich Hauttönen, ethnischer Zugehörigkeit, Alter und körperlicher Fähigkeiten.





Irgendetwas, irgendwann - Amanda Gorman (Text), Christian Robinson (Illustration), Marion Kraft und Daniela Seel (Übersetzung), Hoffmann und Campe, 2023, 40 Seiten, ISBN: 978-3-455-01697-0, ab 4 Jahren



Something, Someday - Amanda Gorman (text), Christian Robinson (illustrations), Penguin Random House, 2023, 40 pages, ISBN: 978-0-593-20325-5, ages 4-8


Lust auf mehr von Amanda Gorman? Dann schaut euch diesen Blogbeitrag an!



Unstoppable - How Bayard Rustin Organized the 1963 March on Washington - Michael G. Long, Bea Jackson

Ein Kinderbuch, das sich explizit der Black History bzw. dem Civil Rights Movement in den USA annimmt, ist "Unstoppable" von Michael G. Long und Bea Jackson. Im Stile einer Biografie für Kinder erzählt Michael G. Long vom Leben und Wirken von Bayard Rustin. Rustin war nicht nur ein Freund von Martin Luther King Jr., der sich von klein auf gegen Diskriminierung einsetzte, sondern war auch Hauptorganisator des "March on Washington", also der grössten Demonstration der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, an der Martin Luther King Jr. seine legendäre Rede "I Have a Dream" hielt. Das Sachbilderbuch ist insofern intersektional, als dass auch Rustins Homosexualität thematisiert wird, wodurch er doppelt marginalisiert war und so fast von seinem Aktivismus für die Rechte von Schwarzen abgehalten worden wäre. Michael G. Long fokussiert im Kinderbuch besonders auf den gewaltfreien Protest, über den er seit Jahren forscht und schreibt.


Bea Jackson hat das Bilderbuch grossartig illustriert. Die Bilder muten wie eine Mischung aus Fotos und Gemälden an und versprühen den Charme von 60er- oder 70er-Jahr-Filmen.







Michael G. Long hat auch ein Sachbuch für Erwachsene über Bayard Rustin und seine zentrale Rolle für den friedlichen Protest und die Bürgerrechtsbewegung geschrieben.



The ABCs of Black History - Rio Cortez, Lauren Semmer

Der Schwarzen Geschichte von A bis Z widmet sich "The ABCs of Black History" von Rio Cortez und Lauren Semmer. Dabei sind nicht nur die Illustrationen sehr farbenfroh, sondern auch der Text ist mitreissend formuliert und kommt durchgehend in Reimform daher. Das Buch zeigt die ganze Vielfalt Schwarzen Lebens, nicht nur in den USA, sondern weltweit. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Schwarzen Held*innen aller Bereiche - nicht nur zentrale Figuren des Schwarzen Aktivismus gegen Sklaverei, Segregation und rassistische Diskriminierung, sondern auch Persönlichkeiten aus Kunst, Literatur, Musik, Wissenschaft und mehr werden hier gefeiert.


Auf viele Namen wird nicht näher eingegangen, aber sie bieten viel Inspiration, um weitere Schwarze Menschen und ihr Wirken zu entdecken. Am Ende des Buches, werden wichtige Begriffe zu jedem Buchstaben nochmals detaillierter erklärt und mit wichtigen Zahlen und Fakten ergänzt.







Lauren Semmer hat auch ein Buch über eine wichtige Schwarze Persönlichkeit illustriert - Kamala Harris!



Who Was Martin Luther King, Jr.? - A Who Was? Board Book - Lisbeth Kaiser, Stanley Chow

Und zu guter Letzt noch ein Pappbilderbuch für die Kleinsten. "Who Was Martin Luther King, Jr.?" erzählt in ganz einfachen Worten, wie aus dem kleinen Schwarzen Jungen Martin, der grosse Martin Luther King Jr. wurde. So können sich schon jüngere Kinder ab ca. 3 Jahren dieser wichtigen Persönlichkeit der US-amerikanischen und insbesondere der Schwarzen Geschichte annähern. Über das für Kinder gut nachvollziehbare Konzept von "Fairness" werden sie an Themen wie Diskriminierung, Rassismus und Freiheit herangeführt.





Who Was Martin Luther King, Jr.? - Lisbeth Kaiser, Stanley Chow (illustrations), Rise (Penguin Random House), 2020, 26 pages, ISBN: 978-0-593-22273-7, ages 2-4




* Links mit * sind Affiliate-Links / Werbelinks. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, bekomme ich vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Am Buchpreis ändert sich für dich nichts. Du hilfst mir aber so, den Blog ein kleines Bisschen zu refinanzieren. Vielen Dank!



Comentarios


NEUE BEITRÄGE

BLOG PER E-MAIL ABONNIEREN

bottom of page